Steuererklärung für Azubis 👩‍💻 Dein kompletter Guide
Steuererklärung für Azubis 👩‍💻 Dein kompletter Guide
Steuererklärung für Azubis 👩‍💻 Dein kompletter Guide
Deine Steuererklärung

Steuererklärung für Azubis 👩‍💻 Dein kompletter Guide

Anja Ruzgys
Anja Ruzgys · 31.03.2022 · 8 min Lesedauer
Steuer-Expertin

Hast du gewusst, dass Azubis auch Steuern zahlen müssen? Auch als Azubi:ne kannst du verschiedene Dinge von der Steuer absetzen und so dir die gezahlten Steuern wieder zurückholen. Neugierig geworden? Hier findest du Antworten auf all deine Fragen!

🚀 Das Wichtigste zur Steuererklärung für Azubis in Kürze

  • Ab einem jährlichen Einkommen von 9.984 € zahlst du als Azubi:ne im Jahr 2022 Steuern.
  • Sobald du als Azubi:ne Steuern zahlst, lohnt sich eine Steuererklärung für dich.
  • Du kannst deine Fahrtkosten, Fachbücher, Handy, Laptop und vieles mehr als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Das geht ganz einfach!

Darum lohnt sich eine Steuererklärung für dich als Azubi:ne

Du hast deinen Ausbildungsvertrag in der Tasche und bist damit endlich nicht mehr auf das Taschengeld deiner Eltern angewiesen? Glückwunsch! 🥳

Doch mit der neu gewonnen Selbständigkeit kommen auch viele Zweifel über Dinge auf, die vorher deine Eltern für dich erledigt haben. Als du noch zur Schule gegangen bist, hattest du bestimmt gar nichts mit dem Thema Steuern am Hut, weil das deine Eltern gemacht haben... aber nun?

"Ich check' Steuern einfach null - außerdem bekomm' ich ja eh nix raus, wieso soll ich mir also die Mühe machen?" Ganz einfach - weil es sich wirklich in vielen Fällen lohnt und du oftmals eine Rückerstattung erhältst - pinky promise 🤞

S5s.gif

In der Steuererklärung kannst du deine Einnahmen wie die Ausbildungsvergütung und Ausgaben wie beispielsweise die Fahrtkosten zur Ausbildungsstätte oder Berufsschule, die du in einem Steuerjahr getragen hast, angeben.

Auch als Azubi:ne zahlst du höchstwahrscheinlich Steuern! Schau doch einfach mal auf deiner monatlichen Gehaltsabrechnung nach - dort siehst du ob von deinem Gehalt Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag und eventuell Kirchensteuer einbehalten wurde💡 In der Regel kannst du dir als Azubi:ne die Steuer, die einbehalten wurde komplett vom Finanzamt zurückholen 😎

Das kannst du als Auszubildende:r steuerlich absetzen

Ständig diese Fahrten in die Arbeit oder zur Berufsschule - das muss sich doch irgendwie steuerlich auswirken oder? Richtig 👍 Allein die Angabe der Fahrtkosten in deiner Steuererklärung reicht oftmals für eine saftige Rückerstattung schon aus.

Im Normalfall findet deine Ausbildung dual, also im Ausbildungsbetrieb und an der Berufsschule statt. Deine erste Tätigkeitsstätte befindet sich daher meistens am Ort des Ausbildungsbetriebs. Bei rein schulischen Ausbildungen befindet sich die erste Tätigkeitsstätte demnach am Ort der Berufsschule.

🏭 🏫 Fahrtkosten zur Ausbildungsstätte und zur Berufsschule

Hier kannst du deine Fahrtkosten zum Ausbildungsbetrieb und somit zur ersten Tätigkeitsstätte mit 0,30 € pro gefahrenen Kilometer (einfache Distanz) in deiner Steuererklärung ansetzen. Ab dem 21. Kilometer Fahrtstrecke erhöht sich die Pendlerpauschale auf 0,35 €. Bei Fahrten 🚗 zur Berufsschule kannst du den Hin- und Rückweg, also die doppelte Distanz als Dienstreise in deiner Steuererklärung angeben.

Dazu ein einfaches Rechenbeispiel 🧮
Wir nehmen an, dass du 3 Tage die Woche in deinem Betrieb arbeitest und 2 Tage die Woche Berufsschule hast.

FahrtEntfernungTageAbsetzbarer Betrag
Ausbildungsstätte14 km126 Arbeitstage529 €
Berufsschule21 km104 Schultage1.310 €
Summe230 Tage1.839 €

Wenn du mit dem Motorrad oder Roller 🛵 in die Schule cruist, kannst du 0,20 € pro gefahrenen Kilometer ansetzen. Deine Liebe zur Umwelt ist super cool & deswegen fährst du mit dem Fahrrad 🚲 ? Dann kannst du leider keine Fahrtkostenpauschale ansetzen 😩 Das gilt aber nur für die Fahrten zur Berufsschule. Ganz egal, wie du zu deinem Ausbildungsbetrieb kommst, hier kannst du immer die Fahrtkostenpauschale geltend machen.

🏫 Fahrtkosten nur zur schulischen Ausbildung

Too cool for school? 😁 Hier nehmen wir das mal nicht wörtlich 💁‍♀️ Bei einer rein schulischen Ausbildung kannst du deine Fahrtkosten mit 0,30 € pro gefahrenen Kilometer (einfache Distanz) in deiner Steuererklärung ansetzen. Ab dem 21. Kilometer Fahrtstrecke erhöht sich die Pendlerpauschale auf 0,35 €.

Du kannst noch weitere Ausgaben absetzen 🎉

Zu den Werbungskosten gehören alle Kosten, die wegen deines Jobs anfallen. Diese kannst du alle in deiner Steuerklärung angeben! Somit sind Werbungskosten bares Geld für dich! Hier haben die wichtigesten Werbungskosten für dich aufgelistet:

Fachbücher 📚

Alle Bücher und Zeitschriften, die du im Rahmen deiner Ausbildung verwendest, kannst du in voller Höhe angeben. Dafür solltest du die Quittungen aufbewahren.

Smartphone und Notebook 💻

Du kannst nicht nur die Anschaffung von deinem Smartphone steuerlich geltend machen. Sobald du dein Telefon auch für deine Arbeit nutzt, kannst du die Anschaffungskosten und die monatlichen Telefonkosten von der Steuer absetzen. Das selbe gilt für die Anschaffung von Notebooks, Computern, Druckern und weiterer Hardware, die du im Rahmen deiner Ausbildung benötigst, z.B. für Recherche, Hausarbeiten oder auch die Bewerbung.

Arbeitsmittel 📐

Arbeitsmittel sind z.B. Blöcke, Schulhefte, Schreibwaren, Taschenrechner, dein Rucksack und vieles mehr. Auch hier gilt: Falls du die Quittungen aufbewahrt hast, kannst du Arbeitsmittel in voller Höhe angeben. Ohne Belege kannst du eine Pauschale von 110 € jährlich absetzen.

Versicherungen 🔰

Die Beiträge zur Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Unfall- oder Berufsunfähigkeitsversicherung kannst du als Sonderausgaben steuerlich geltend machen.

Bewerbungen 📃

Du kannst nicht nur die Ausgaben für deine Bewerbungsunterlagen angeben. Auch alle Kosten im Zusammenhang mit deiner Bewerbung, wie Fahrtkosten, Bewerbungsfotos und Übernachtungen vor Ort, können mit Belegen voll abgesetzt werden. Ohne Quittungen kannst du für jede Bewerbung eine Pauschale von 9 € steuerlich geltend machen. Für jede Onlinebewerbung 2,50 €.

Reisekosten ✈️

Wenn du im Rahmen deiner Ausbildung verreisen musst, kannst du dafür eine Verpflegungspauschale angeben. Diese staffelt sich wie folgt: Bei einer Abwesenheit von mehr als 8 Stunden und für An- und Abreisetage kannst du pauschal 14 €/Tag absetzen, bei 24 Stunden Abwesenheit gibt’s 28 €/Tag Verpflegungspauschale.

Umzugskosten 🚚

Falls du wegen deiner Ausbildung umgezogen bist, kannst du dafür eine Umzugspauschale angeben. Diese steigt jedes Jahr und beträgt für das Jahr 2021 860 € und für das Jahr 2022 870 €. Auch die Ausgaben für Makler und fürs Umzugsunternehmen kannst du bei Vorlage der Belege voll absetzen.

Bankkonto 💳

Die Kosten für dein Bankkonto kannst du jährlich mit einer Pauschale von 16 € angeben. Das geht sogar, wenn du keine Kontogebühren zahlst.

Auszubildendensteuererklärung - freiwillig oder Pflicht?

Bei einigen Azubis liegt wohl keine Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung vor. Wie gesagt: Sie lohnt sich aber in den meisten Fällen.

☝️ Hast du während deiner Ausbildung im Jahr über dem Grundfreibetrag in Höhe von 9.984 € (Stand 2022) verdient, fallen Steuern an, das bedeutet jedoch nicht dass du zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet bist. Wenn du einen Verlustvortrag beantragen möchtest, dann musst du deine Steuererklärung abgeben.


Steuerbot

In der Schule hat dir keiner gesagt, dass Du Ausbildungskosten absetzen kannst? Kein Problem! Mit Steuerbot holst du dir deine Steuern in 20 Minuten per App zurück!

Erstausbildung? Zweitausbildung? Das sind die Unterschiede

Die Unterscheidung in Erst- oder Zweitausbildung ist super wichtig für die weitere Behandlung der Kosten. Wenn du weißt, ob es sich um eine Erstausbildung oder Zweitausbildung handelt, weißt du auch ob die Kosten komplett angesetzt werden können, oder ob es ein Limit an maximal ansetzbaren Ausgaben gibt… pi pa po 💁‍♀️

Du bist in der Erstausbildung 🥇

Zuerst muss geklärt werden, ob es sich um eine Erstausbildung oder Zweitausbildung handelt. Von einer Erstausbildung geht man aus, wenn du nach deinem Schulabschluss eine Berufsausbildung absolviert hast, ohne dass du zuvor einen Ausbildungs- und Studienabschluss erworben hast.

Normalerweise befindest du dich während deiner Ausbildung auch in einem Dienstverhältnis. Du bist also angestellt und erhältst Lohn. Wenn das der Fall ist, dann kannst du deine Ausgaben in vollem Umfang als Werbungskosten geltend machen 💁‍♀️

Kosten für eine Erstausbildung, die nicht in einem Dienstverhältnis stattfindet, können „nur” als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Sie können nicht in Folgejahre übertragen werden. Ausgaben für die Erstausbildung wirken sich also nur aus, wenn du in diesem Jahr auch ein steuerpflichtiges Einkommen hattest, bei dem auch Lohnsteuer einbehalten wurde💡

Der steuerlich absetzbare Betrag ist im Rahmen der Sonderausgaben auf 6.000 € beschränkt 🙄

Du bist in der Zweitausbildung 🥈

Ausgaben für eine Zweitausbildung gelten als Werbungskosten - das wurde vom Bundesverfassungsgericht Ende 2019 entschieden 🤓 Generell handelt es sich um eine Zweitausbildung, wenn die Zweitausbildung keinen Bezug zur bereits abgeschlossenen Ausbildung hat.

Übrig bleibende Verluste kannst du bei der Zweitausbildung ins Folgejahr übertragen 🤩

Wenn du mit deinen Werbungskosten unter 1.000 € liegst, wird automatisch der Arbeitnehmer-Pauschbetrag in Höhe von 1.000 € angesetzt.

Bei den Werbungskosten gibt es keine Beschränkung der maximal absetzbaren Kosten.

Der Verlustvortrag und deine Steuererklärung

Verlustvortrag - what the heck? Was ist jetzt wieder dieser Verlustvortrag und was hat er mit deiner Steuererklärung zu tun?

Der Verlustvortrag ermöglicht es dir, Verluste die in einem Steuerjahr entstanden sind in das nächste Steuerjahr zu übertragen und dort geltend zu machen.

  1. Deine Ausgaben sind höher als deine Einnahmen 👀
  2. Du nimmst deshalb den entstandenen Verlust in das nächste Jahr mit 🧳
  3. Dort verrechnest du ihn mit deinen positiven Einkünften des Jahres 🧮
  4. … und sparst so mächtig Steuern 🤑

Falls du in einem Jahr keine Einnahmen hattest sondern nur Ausgaben - no stress - dann wird einfach der komplette Verlust ins nächste Jahr übertragen. Das passiert so lange, bis du in einem Jahr Einkünfte hast, die dann mit dem Verlust verrechnet werden und diesen reduzieren.

Vom Finanzamt bekommst du hier einen gesonderten Verlustfeststellungsbescheid. Aus diesem ist der Stand deines Verlustes zu Beginn des Jahres, der Verbrauch des Verlustes und der Stand des Verlustes zum Ende des Jahres ersichtlich.

Es gibt außerdem die Möglichkeit eines Verlustrücktrages - hier kann der entstandene Verlust in das vorherige Steuerjahr zurückgetragen werden.

So viele Jahre kannst du rückwirkend die Steuererklärung abgeben

Grundsätzlich beträgt die Frist für die Abgabe von Steuererklärungen 4 Jahre. Das heißt, du kannst Stand heute für die Steuerjahre 2021, 2020, 2019 und 2018 eine Steuererklärung abgeben.

Wenn es sich um einen Verlustvortrag handelt, kannst du die Steuererklärung sogar bis zu 7 Jahre rückwirkend abgeben. Yippi ya yeah! 😗

So machst du als Azubi:ne deine Steuererklärung

Falls du schon mal eine Steuererklärung gemacht hast – eventuell sogar mit ELSTER – weißt du ja, wie mühsam es sein kann in den Formularen die richtigen Zeilen zu finden um dort die Eintragungen vorzunehmen. Die Formulare sind oft sehr komplex und für jemanden der neu im Steuererklärungs-Game ist, nicht gerade selbsterklärend 😑

Steuerbot ist die erste Steuer-App, mit der du die Steuererklärung komplett im Chat erledigen kannst 💬 Wir sind überzeugt, dass das der einfachste und auch spaßigste Weg ist, die Steuererklärung beim Finanzamt einzureichen!

Wie funktioniert Steuerbot?

Mit einfach verständlichen Fragen wirst du ganz persönlich und Schritt für Schritt im Chat durch die Steuererklärung geführt. Als wenn du mit einem Steuerberater über WhatsApp schreiben würdest. Dabei bekommst du hilfreiche Tipps und bei Bedarf zusätzliche Erklärungen. Du kannst keine Fehler machen! Steuerbot setzt Pauschalen an und gibt immer hilfreiche Tipps, damit du die maximale Steuererstattung bekommst.

In nur 20 Minuten ist die Steuererklärung fertig zum komplett digitalen Versand ans Finanzamt. Und falls du an einer Stelle mal nicht weiter weißt, kannst du jederzeit unseren Support kontaktieren 👍

Welche Vorteile bietet Steuerbot für Azubis?

💶
Wir ermöglichen allen Azubis, sich die maximale Steuerrückerstattung zu sichern.
Es dauert nur 20 Minuten, um deine Steuererklärung einzureichen.
🦦
Kein Steuerwissen erforderlich! Du kannst keine Fehler machen. Auch für absolute Steuerlaien ist die Steuererklärung also ein Klacks!
💆‍♀️
Der beste Support unterstützt dich jederzeit – garantierte Antwortzeiten innerhalb von 24 Stunden.
🔙
Du kannst direkt für die letzten vier Jahre rückwirkend einreichen, falls du es vorher noch nicht getan hast.
🤳
Steuerbot erledigt die Übermittlung für dich. Du musst dich nicht mit dem Finanzamt auseinandersetzen. Über die offizielle ELSTER-Schnittstelle übermittelt Steuerbot deine Daten sicher und zuverlässig an dein Finanzamt – ganz ohne Papier!

Du hast Fragen? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

Support 31.png

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.


Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃

Das könnte dich auch interessieren



Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen