Steuerklasse ändern – deine Anleitung zum Wechsel!
Steuerklasse ändern – deine Anleitung zum Wechsel!
Steuerklasse ändern – deine Anleitung zum Wechsel!
☝️  Allgemeines

Steuerklasse ändern – deine Anleitung zum Wechsel!

Anja Ruzgys
Anja Ruzgys · Aktualisiert am 19.07.2022 · 7 min Lesedauer
Steuer-Expertin

Du möchtest deine Steuerklasse ändern, weißt aber nicht wie so ein Wechsel funktioniert und ob das überhaupt Sinn macht. Wir zeigen dir die Möglichkeiten auf, die dir zur Verfügung stehen 🥳

Das Wichtigste zum Steuerklassenwechsel in Kürze:

  • 💰
    Die Wahl der Steuerklasse wirkt sich nur auf deinen unterjährigen Lohnsteuerabzug aus.
  • 💍
    Eine geschickte Steuerklassen-Wahl kann euer monatliches Nettogehalt erhöhen.
  • 🕺
    Verheiratete Paare können mehrmals im Jahr ihre Steuerklasse wechseln.

So wechselst du die Steuerklasse

Wenn sich die Lebensumstände ändern und somit auch dein Familienstand ändert 👰‍♀️ erhältst du vom Finanzamt automatisch eine neue Steuerklasse.

Als Verheiratete:r oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft kannst du deine Steuerklasse jedoch selbst wählen und mehrmals im Jahr die Steuerklasse wechseln oder ändern um somit das Beste aus eurem gemeinsamen Netto-Gehalt rauszuholen.

7Aiy.gif

Um die Steuerklasse zu ändern kannst du einfach auf Elster Online einen Antrag zum Steuerklassenwechsel ausfüllen. Für den Wechsel aus Steuerklasse 3 und 5 in 4 und 4 benötigst du auch keinerlei Nachweise. Der Antrag kann einfach mit Zustimmung deines Partners oder deiner Partnerin übermittelt werden.

Wann ihr die Steuerklasse als Ehepaar wechseln könnt!

Im Gegensatz zu Singles können Verheiratete ihre Steuerklasse wählen um somit das Bestmögliche aus ihrem Netto-Gehalt rauszuholen. Eine Änderung der Steuerklasse kann sich also positiv auf den Lohnsteuerabzug sowie auf eventuelles Mutterschaftsgeld, Arbeitslosengeld oder auch Kurzarbeitergeld auswirken. Hierzu kannst du später noch mehr lesen 🤓

Bis zum 1.1.2020 konnten Verheiratete oder eingetragene Partner:innen nur unter bestimmten Voraussetzungen die Steuerklasse ändern – das ist jetzt nicht mehr so 👍 Als Verheiratete:r kannst du mehrmals im Jahr deine Steuerklasse wechseln – theoretisch auch jeden Monat, wobei eine Steuerklassenänderung immer ab dem Folgemonat in Kraft tritt.

Es gibt die Steuerklassen-Kombination 3 und 5 die meistens Verheiratete, die sehr unterschiedliche Gehälter beziehen, wählen. Die Steuerklasse 3 wird dem oder der Mehrverdiener:in oder Alleinverdiener:in zugeordnet, da hier weniger Lohnsteuerabzüge anfallen. Der Gegenpart erhält dann Steuerklasse 5 mit mehr Lohnsteuerabzügen.

Alternativ gibt es noch die Steuerklassen-Kombination 4 und 4, wenn beide ein ungefähr gleich hohes Gehalt beziehen, sowie die Steuerklasse 4 mit Faktorverfahren.

Wenn du noch tiefer in die Steuerklassen-Thematik einsteigen möchtest, hilft dir dieser Artikel weiter.

Wann du die Steuerklasse als Alleinerziehende:r wechseln kannst!

Falls du und dein:e Partner:in euch trennen solltet und du dich jetzt alleine um euer gemeinsames Kind kümmerst, kannst du von einem geringeren Lohnsteuerabzug profitieren wenn du in Steuerklasse 2 wechselst.

Beim Bundesfinanzministerium kannst du den Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung herunterladen. Diesen findest du, wenn du auf der Seite oben links Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung suchst. Dem Antrag musst du dann noch die Anlage Kind für jedes deiner Kinder beifügen. Den ausgefüllten Antrag sendest du an dein Finanzamt 🏫 Dein zuständiges Finanzamt findest du hier.

Dein Steuerklassenwechsel wird automatisch vom Finanzamt an deine:n Arbeitgeber:in übermittelt. Sobald dein Antrag genehmigt wurde, hast du monatlich weniger Abzüge und zahlst weniger Steuern. Bei Einreichung deiner Steuererklärung musst du dann den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende beantragen. Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende liegt in den Jahren 2020 und 2021 bei 4.008 € für das erste Kind, und 240 € für jedes weitere Kind.

Hierbei sind ein paar Voraussetzungen zu beachten:

  1. Steuerklasse 2 können ausschließlich alleinerziehende Arbeitnehmer:innen mit Kindern beantragen 👩‍👦 Das betrifft überwiegend unverheiratete, geschiedene oder dauerhaft getrennt lebende Elternteile.

  2. Voraussetzung für Lohnsteuerklasse 2 ist außerdem, dass in deinem Haushalt mindestens ein Kind lebt, für welches du Anspruch auf Kindergeld oder den Kinderfreibetrag hast. Wenn das Kind bei beiden Elternteilen gemeldet ist, erhält derjenige Elternteil den Entlastungsbetrag, der auch das Kindergeld bezieht.

  3. Du lebst mit deinem Kind alleine 🏠 Es darf also keine weitere volljährige Person im Haushalt leben (z.B. Lebenpartner:in oder Wohngemeinschaft). Als Ausnahme akzeptiert das Finanzamt das Zusammenleben mit einer pflegebedürftigen Person.

Falls du noch mehr zur Steuerklasse 2 wissen möchtest, kannst du’s hier nachlesen.

Steuerklasse nach der Trennung wechseln!

Natürlich hast du nach einer Trennung erstmal Wichtigeres im Kopf als dich um deine Steuerklasse und einen eventuellen Wechsel in eine andere Steuerklasse zu kümmern 💔

Wenn du den Kopf jedoch dafür frei hast, ist es wichtig auch darüber nachzudenken, da dir mehrere Optionen im Trennungsjahr offen stehen.

Im Trennungsjahr kannst du, vorausgesetzt beide Parteien sind damit fine, weiterhin in Steuerklasse 3 und 5 oder Steuerklasse 4 und 4 bleiben. Damit profitierst du noch von dem Splittingtarif und der Zusammenveranlagung, musst aber für das Jahr dann eine gemeinsame Steuererklärung abgeben.

Du kannst jedoch auch direkt in Steuerklasse 1 wechseln, wenn du das möchtest. Das Verbleiben in den Verheirateten-Steuerklassen ist nicht verpflichtend. Spätestens im Folgejahr muss die Steuerklasse jedoch in Steuerklasse 1 oder wenn eine der Parteien alleinerziehend ist, in Steuerklasse 2 gewechselt werden.

Baby bekommen – ändert das etwas an der Steuerklasse?

Ihr habt ein Baby 🍼 bekommen und fragt euch, ob das etwas an eurer Steuerklasse ändert oder ob ihr deswegen jetzt in eine andere Steuerklasse kommt.

Die Tatsache, dass du ein Kind bekommst oder eines hast, hat keine Auswirkung auf deine Steuerklasse – außer du bist alleinerziehend. Kinder werden steuerlich mit dem Kinderfreibetrag abgegolten.

In manchen Fällen lohnt es sich aber, wenn ihr die Steuerklasse wechselt. Das erklären wir dir hier 👇

Steuerklasse in der Schwangerschaft wechseln 🤰

Eine Änderung der Steuerklasse kann sinnvoll sein, um die Höhe des Mutterschaftsgeldes und Elterngeldes zu optimieren 👆

Das Elterngeld wird so bemessen: Der Nettoauszahlungsbetrag deines Gehalts der letzten 12 Monate vor der Geburt wird zusammengezählt und daraus der Durchschnitt gebildet. Von diesem Durchschnittsbetrag erhältst du im Normalfall 65 % als monatliches Elterngeld.

Wenn du rechtzeitig vor der Geburt deine Steuerklasse wechselst, beispielsweise in Steuerklasse 3 und dein Mann so lange Steuerklasse 5 erhält, habt ihr zwar in diesen Monaten etwas weniger Geld zur Verfügung – das gleicht sich jedoch bei der Steuererklärung aus. Durch die Änderung der Steuerklasse in 3 ist dein Nettoauszahlungsbetrag höher und somit die Bemessungsgrundlage deines Elterngeldes höher.

Die Steuerklasse sollte hier jedoch spätestens 7 Monate vor Beginn des Monats, in dem du in Mutterschutz gehst, geändert werden 💡

Andere Lohnersatzleistungen wie Kurzarbeitergeld oder Übergangsgeld bemessen sich ebenfalls am Nettogehalt. Die Steuerklasse hat immer Auswirkungen auf das Nettogehalt und sollte daher bedacht gewählt werden 👩‍🏫

Steuerbot und deine Steuerklasse

Wusstest du, dass deine Steuerklasse nur für den unterjährigen Lohnsteuerabzug wichtig ist? Wenn du deine Steuererklärung machst, gleichen sich sämtliche Ungleichheiten wieder aus 🎉 Steuerbot hilft dir dabei, die für dich größtmögliche Erstattung rauszuholen 🤑

Steuerbot ist die erste Steuer-App, mit der du die Steuererklärung komplett im Chat erledigen kannst 💬 Wir sind überzeugt, dass das der einfachste und auch spaßigste Weg ist, die Steuererklärung beim Finanzamt einzureichen!

Mit einfach verständlichen Fragen wirst du ganz persönlich und Schritt für Schritt im Chat durch die Steuererklärung geführt. Als wenn du mit einem Steuerberater über WhatsApp schreiben würdest. Dabei bekommst du hilfreiche Tipps und bei Bedarf zusätzliche Erklärungen. Du kannst keine Fehler machen! Steuerbot setzt Pauschalen an und gibt immer hilfreiche Tipps, damit du die maximale Steuererstattung bekommst.

In nur 20 Minuten ist die Steuererklärung fertig zum komplett digitalen Versand ans Finanzamt. Und falls du an einer Stelle mal nicht weiter weißt, kannst du jederzeit unseren Support kontaktieren 👍

💭 Häufige Fragen

Wie kann ich meine Steuerklasse ändern?

Im Normalfall bekommst du deine Steuerklasse automatisch zugeteilt. Falls du deine Steuerklasse als Verheiratete:r jedoch ändern möchtest, kannst du auf Elster Online einen Antrag zum Wechsel der Steuerklasse ausfüllen.

Kann jeder seine Steuerklasse wechseln?

Wenn sich an deinem Familienstand nichts ändert, kannst du deine Steuerklasse nicht wechseln. Als Verheiratete:r kannst du beispielsweise von Steuerklasse 3 und 5 in Steuerklasse 4 und 4 oder 4 mit Faktorverfahren wechseln.

Wie oft kann man als Verheiratete:r seine Steuerklasse ändern?

Bis Ende 2019 konntest du deine Steuerklasse nur einmal pro Jahr wechseln. Seit dem 1. Januar 2020 gibt es keine Beschränkung mehr 🥳


Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃
Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen