Steuerbot Logo
Steuerbot
Jobs
4
Hilfe

Ich hab die Abgabefrist verpasst! Was tun?

Du hast keine Fristverlängerung eingereicht und/oder die Abgabefrist versäumt? Dann bleib erst Mal ruhig!

Meistens sind die Finanzämter kulant, vor allem wenn es sich nur um wenige Tage oder eine Woche handelt. Oft versenden die Finanzämter auch Erinnerungsschreiben, in denen ein neuer Abgabetermin bekannt gegeben wird.

☝️ Auf jeden Fall solltest du dich sofort mit deinem Finanzamt in Verbindung setzen.

Muster-Formulierung für dein Anschreiben zur Fristverlängerung beim Finanzamt

Hallo liebes Finanzamt Team,


aufgrund persönlicher Umstände werde ich meine Einkommensteuererklärung, Steuernummer 'Steuernummer eintragen', nicht bis zum Stichtag bei Ihnen einreichen können.

Bitte verlängern sie meine Frist bis 'Datum eintragen'.

Bitte bestätigen Sie den Erhalt meiner Nachricht schriftlich. Vielen Dank im Voraus.

Freundliche Grüße

Leider kann es passieren, dass das Finanzamt einen Verspätungszuschlag von dir fordert. Dieser kann bis zu zehn Prozent deiner Steuernachzahlung oder -erstattung, maximal aber 25.000 €, betragen.

Starte deine Steuererklärung

Ob du die Strafe wirklich zahlen musst, hängt in den meisten Fällen von deinem zuständigen Finanzbeamten ab. Dieser entscheidet letztlich nach eigenem Ermessen, ob du einen Verspätungszuschlag zahlen musst. Etwas anderes gilt seit dem Steuerjahr 2018 für Pflichtsteuererklärungen. Wenn du zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet bist, dann wird ein Verspätungszuschlag automatisch festgesetzt, wenn du deine Erklärung nicht 14 Monate nach dem Steuerjahr abgegeben hast. Das ist für das Jahr 2018 der 29.02.2020. Am Ende erfährst du das offiziell über dein Steuerbescheid, den du per Post erhältst.

Unser kleiner Notfall-Plan für dich:

  • Setze dich sofort mit deinem Finanzamt in Verbindung. Eine Formulierung findest du oben.
  • Du kannst auch versuchen beim Finanzamt anzurufen. Schildere deine Situation und bitte um Kulanz. Vielleicht findet ihr gemeinsam eine Lösung.
  • Erledige deine Steuererklärung und reiche diese dringend nach. Diese ist weiterhin fällig, auch wenn du im Verzug bist.

Steuerschätzung vermeiden:

Wer sich nach der versäumten Abgabefrist still verhält oder grundsätzlich weigert, eine Steuererklärung abzugeben, dem droht im schlimmsten Fall eine „Steuerschätzung”! Das kann drastische Konsequenzen haben. Dann wird eine Besteuerungsgrundlage geschätzt und anschließend ein Steuerbescheid erlassen. Du kannst davon ausgehen, dass dieser zu deinem Nachteil ausfällt.

NEU: Änderung ab Steuerjahr 2018

Mit der Änderung der Fristverlängerungen ab den Steuerjahren 2018, gibt es in Versäumnis-Fällen auch eine Neuerung – der automatische Verspätungszuschlag. Dieser beträgt pro Monat der verspäteten Abgabe 0,25 Prozent deiner Steuersumme, die du nachzahlen musst oder erstattet bekommst. Mindestens jedoch 25 € pro Monat. Maximal beträgt der Verspätungszuschlag 25.000 €.

Mach dir keine Sorgen! Mit Steuerbot erledigst du deine Steuererklärung in 30 Minuten.

Starte deine Steuererklärung