Freiwillige Steuererklärung – Lohnt sich das?
Freiwillige Steuererklärung – Lohnt sich das?
Freiwillige Steuererklärung – Lohnt sich das?
☝️  Allgemeines

Freiwillige Steuererklärung – Lohnt sich das?

Tim Groshaupt
Steuerberater
Uhr6 min Lesedauer
KalenderAktualisiert am: 08.02.2024

Die Steuererklärung ist ein Thema, das viele möglichst vermeiden wollen, ganz besonders dann, wenn du eigentlich keine machen müsstest. Dabei könntest du dir innerhalb von 20 Minuten durchschnittlich 1.095 € vom Staat abholen! 🤩

Das Wichtigste zur freiwilligen Steuererklärung in Kürze

  • 🤩
    Die freiwillige Steuererklärung abzugeben bringt im Duchschnitt eine Steuerrückzahlung in Höhe von 1.095 € für dich!
  • 👆
    Du kannst deine Steuererklärung rückwirkend für bis zu 4 Jahre abgeben.
  • 🗓
    Die freiwillige Abgabefrist für ein Steuerjahr endet immer 4 Jahre nach dem Steuerjahr am 31. Dezember.
  • 🤖
    Mit der Steuerbot-App dauert deine Steuererklärung nur 20 Minuten und du kannst keine Fehler machen!
Fakten

1
  Wer ist zur Steuererklärung verpflichtet?

Eine Abgabepflicht liegt vor, wenn einer der folgenden Punkte auf dich zutrifft:

  • 🤑
    Du hast mehr als 410 € in einem Jahr durch andere Einkünfte bekommen.
  • 🏦
    Du hast über 410 € als Lohnersatzleistungen bekommen.
  • ✌️
    Du hast in einem Kalenderjahr gleichzeitig von unterschiedlichen Arbeitgebern Lohn bekommen. Es wird also ein Lohn nach Steuerklasse 6 abgerechnet.
  • 🧾
    Du hast einen Lohnsteuerfreibetrag eintragen lassen und verdienst mehr als 12.550 € bzw. mehr als 23.900 € mit deinem gemeinsam veranlagten Ehepartner.
  • 💰
    Du hast eine Entschädigungszahlung oder Einmalzahlung erhalten, die ermäßigt besteuert wurde.
  • 🔁
    Es gab einen Arbeitgeberwechsel bei dir und die Lohnsteuer für einen anderen Bezug wurde ohne dein vorheriges Gehalt berechnet.
  • 📆
    Du hast einen Verlustvortrag aus den vorherigen Jahren.
  • 📈
    Von deinen Kapitalerträgen wurde noch keine Abgeltungssteuer abgeführt.
  • 🧑‍⚖️
    Das Finanzamt hat dich zum Abgeben einer Steuererklärung aufgefordert.
  • 🏡
    Dein Wohnsitz liegt im Ausland, während du aber in Deutschland steuerpflichtig bist.
  • 💍
    Du und dein Ehepartner habt Steuerklasse 3 und 5 und ihr seid beide Berufstätig.

Trifft hiervon nichts auf dich zu, ist deine Steuererklärung freiwillig und es wartet höchstwahrscheinlich eine Rückerstattung auf dich 🤑

2
  Abgabefristen für freiwillige Steuererklärung

SteuerjahrAbgabefrist für die freiwillige Steuererklärung
201931.12.2023
202031.12.2024
202131.12.2025
202231.12.2026
202331.12.2027

3
  Lohnt sich eine freiwillige Steuererklärung?

Die Abgabe einer Steuererklärung ist freiwillig, wenn du Arbeitnehmer bist und es praktisch keinerlei Gründe gibt, weshalb du mehr als die bereits abgezogene Lohnsteuer zahlen müsstest. Die Lohnsteuer zieht dein Arbeitgeber von deinem Gehalt ab, dabei wird aber davon ausgegangen, dass dein du keine beruflich bedingen Ausgaben hast.

Nun ist es aber so, dass die nahezu alle Arbeitnehmer gewisse Kosten haben, die sie von der Steuer absetzen könnten. Werbungskosten, Sonderausgaben und haushaltsnahe Dienstleistungen sind nur wenige Überbegriffe für die unglaublichen Mengen an absetzbaren Ausgaben.

Wenn du alle steuerlich relevanten Kosten in deiner Steuererklärung angibst, wartet also fast immer eine Steuererstattung auf dich! 💸

Freiwillige Steuererklärung.webp

4
  Wann lohnt sich eine freiwillige Steuererklärung nicht?

Eine freiwillige Steuererklärung lohnt sich eigentlich immer. Nur wenn ein teurer Steuerberater oder stundenlanges Herumschlagen mit Steuerprogrammen im Weg stehen, sorgt eine zu geringe Rückerstattung dafür, dass einige die freiwillige Steuererklärung als unnötig abstempeln 😭

5
  Wie hoch ist die durchschnittliche Rückerstattung?

Im Schnitt warten 1.095 € in Form einer Steuererstattung auf dich. Diesen Betrag kannst du sogar vervierfachen, wenn du direkt rückwirkend für die letzten 4 Steuerjahre abgibst. Mit der Steuerbot-App ist jede Steuererklärung nur eine Sache von etwa 20 Minuten! Außerdem findet das Ganze im Chat statt, du musst also einfach nur Fragen beantworten und kannst kaum Fehler machen 🤩

Hinweis

Fazit

Im Schnitt nur 20 Minuten für eine Rückerstattung im vierstelligen Bereich klingt doch super, oder? Wieso versuchst du es nicht gleich mal selbst mit Steuerbot? 😉

Sprechblase

Häufige Fragen zur freiwilligen Steuererklärung

Wer kann seine Steuererklärung freiwillig machen?

Wer nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet ist, kann freiwillig eine Steuererklärung abgeben. Es gibt dafür keinerlei Voraussetzungen 🤩

Was passiert, wenn man 10 Jahre lang keine Steuererklärung gemacht hat?

Garnichts! Du musst keine freiwillige Steuererklärung machen und wenn du keine machst, dann bekommst du keine Rückzahlung. Das wars auch schon 😉

Wie lange kann man rückwirkend die Steuererklärung abgeben?

Du kannst bis zu 4 Jahre rückwirkend abgeben. Falls du einen Verlustvortrag geltend gemacht hast, werden daraus sogar bis zu 7 Jahre.

Du hast Fragen zu Steuerbot? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

Support 31.png

Dokument

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Dokument

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Dokument

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.

Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃

DISCLAIMER

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine:n zertifizierte:n Steuerberater:in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen