Was ist der Sparerpauschbetrag?
Was ist der Sparerpauschbetrag?
Was ist der Sparerpauschbetrag?
💼  Pauschalen

Was ist der Sparerpauschbetrag?

Tim Groshaupt
Steuerberater
Uhr3 min Lesedauer
KalenderAktualisiert am: 22.05.2024

Zinsen und andere Kapitalerträge werden direkt an der Quelle mit der Abgeltungsteuer in Höhe von 25 % besteuert. Wenn du aber den Sparerpauschbetrag nutzt, sind die ersten 1.000 € in jedem Jahr steuerfrei 🤩

Das Wichtigste zum Sparerpauschbetrag in Kürze

  • 💸
    Zinsen und Kapitalerträge werden direkt von deiner Bank versteuert.
  • 💰
    Mit dem Sparerpauschbetrag sind die ersten 1.000 € im Jahr steuerfrei. Für Ehegatten gilt direkt der doppelte Betrag!
  • 📄
    Um den Sparerpauschbetrag zu nutzen, musst du einen Freistellungsauftrag bei deiner Bank stellen.
  • 😅
    Falls du vergessen hast einen Sparerpauschbetrag bei deiner Bank zu stellen, kannst du dir die Steuern in der Anlage KAP in der Steuererklärung zurückholen.
Fakten

1
  Was ist der Sparerpauschbetrag?

Der Sparerpauschbetrag bzw. Sparerfreibetrag erlaubt Steuerzahlern jährlich durch Zinsen oder andere Kapitalerträge 1.000 € pro Jahr steuerfrei anzusparen.

Sobald die Grenze von 1.000 € überschritten wurde, musst du die Abgeltungsteuer in Höhe von 25 % zahlen. Deine Bank versteuert deine Gewinne für dich automatisch. Reichst du keinen Freistellungsauftrag ein, werden deine Zinsen und Kapitalerträge direkt besteuert und der Sparerpauschbetrag wird nicht genutzt.

Jetzt auch für 2023!

Steuerbot hat alle Updates für das Steuerjahr 2023. Mit Hilfestellungen und brandaktuellen Steuerinformationen wirst du in nur 20 Minuten durch die Steuererklärung geführt!

2
  Wie reicht man einen Freistellungsauftrag bei der Bank ein?

Einen Freistellungsauftrag stellst du bei deiner Bank bzw. deinem Finanzinstitut. Banken bieten hierfür Formulare an, die du direkt bei der Bank anfragen kannst. In deinem Freistellungsauftrag gibst du an, wie hoch der Betrag sein soll, der nicht besteuert wird.

3
  Wie hoch ist der Sparerpauschbetrag?

Der Sparerpauschbetrag liegt bei 1.000 €. Du kannst nun aber mit jedem Freistellungsauftrag einen Betrag unterhalb der 1.000 € angeben und somit den Sparerfreibetrag theoretisch auch auf mehrere Banken aufteilen. Egal auf wie viele Banken du den Sparerfreibetrag aufteilst, der Höchstbetrag bleibt bei 1.000 €.

Hinweis

Die Banken prüfen untereinander nicht, ob du mehrere Freistellungsaufträge hast oder der Höchstbetrag von 1.000 € mit deinen Freistellungsaufträgen überschritten wurde. Im Worst Case kann es also zu Steuernachzahlungen kommen, wenn du mit deinen Freistellungsaufträgen die 1.000 € überschreitest.

Hinweis

4
  Der Sparerpauschbetrag in deiner Steuererklärung

Falls du keinen Freistellungsauftrag eingereicht hast, kannst du das jederzeit mit deiner Steuererklärung nachholen. In Anlage KAP machst du dafür alle notwendigen Angaben und zu viel gezahlte Abgeltungssteuern bekommst du zurück 🤩

Die Steuererklärung in nur 20 Minuten ⏰

Mit unserer von Steuerexpert:innen entwickelten App helfen wir jedes Jahr erfolgreich Menschen, ihre zu viel gezahlten Steuern zurückzuholen 🤑 Einfach, schnell, sicher und über die ELSTER-Schnittstelle.

5
  Wann ist eine Nichtveranlagungsbescheinigung sinnvoll?

Eine Nichtveranlagungsbescheinigung kann sinnvoll sein, damit deine Zinsen und Kapitalerträge ohne Steuerabzug bei dir ankommen. Voraussetzung dafür ist aber, dass dein gesamtes Jahreseinkommen unterhalb des Grundfreibetrags liegt. Für Studenten, Azubis und Rentner ist die NV-Bescheinigung also oftmals sinnvoll.

Hinweis

Fazit

Dank des Sparerpauschbetrags kannst du jedes Jahr Steuern sparen. Weißt du, wie du noch jedes Jahr Steuern sparen kannst? – Richtig, durch die Abgabe einer Steuererklärung. Mit der Steuerbot-App dauert das nur 20 Minuten und du brauchst kein Steuerfachwissen. Probier es doch mal aus 🤩

Sprechblase

Häufige Fragen zum Sparerpauschbetrag

Wer hat Anspruch auf den Sparerfreibetrag?

Jeder deutsche Steuerzahler hat Anspruch auf den Sparerfreibetrag.

Haben Kinder einen eigenen Sparerfreibetrag?

Ja, auch Kinder haben Anspruch auf den Sparerfreibetrag. Auch für dein Kind sind also Kapitalerträge in Höhe von 1.000 € steuerfrei 🤩

Werden Zinsen automatisch dem Finanzamt gemeldet?

Da die Banken deine Zinsen direkt an der Quelle versteuern, weiß das Finanzamt auch immer direkt Bescheid über deine Zinsen 😉

Du hast Fragen zu Steuerbot? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

Support 31.png

Dokument

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Dokument

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Dokument

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.

Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃

DISCLAIMER

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine:n zertifizierte:n Steuerberater:in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen