Steuervorauszahlungen – Als Arbeitnehmer möglich?
Steuervorauszahlungen – Als Arbeitnehmer möglich?
Steuervorauszahlungen – Als Arbeitnehmer möglich?
☝️  Allgemeines

Steuervorauszahlungen – Als Arbeitnehmer möglich?

Pascal Eckel
Steuer-Experte
Uhr6 min Lesedauer
KalenderAktualisiert am: 25.10.2023

Dein Einkommen besteht nicht nur aus einem einfachen Lohn, wie bei den meisten deutschen Steuerzahlern und deswegen kommt es bei dir nach Abgabe einer Steuererklärung oftmals zu Nachzahlungen? Mit Steuervorauszahlungen kannst du das verhindern. Hier erfährst du alles, was du zu dem Thema wissen musst.

Das Wichtigste zu Steuervorauszahlungen in Kürze:

  • 💸
    Steuervorauszahlungen sollen spätere Steuernachzahlungen verhindern.
  • 📆
    Die Vorauszahlungen sind in der Regel quartalsmäßig zu zahlen.
  • 🧓🏻
    Nicht nur Rentner sind von Steuervorauszahlungen betroffen, sondern alle Steuerpflichtigen, auf deren Einkünfte kein Steuerabzug wie bei der Lohnsteuer erfolgt.
Fakten

1
  Was ist eine Steuervorauszahlung?

Anders als bei Arbeitnehmern, bei denen bereits eine Steuervorauszahlung im Sinne des Lohnsteuerabzugs 🧾 erfolgt, fehlt diese bei anderen Einkunftsarten (z.B. Renter). Grundsätzlich dient die Steuervorauszahlung dazu, dass man keine oder nur eine geringe Steuernachzahlung leisten muss. In der Regel werden diese Vorauszahlungen quartalsmäßig geleistet.

2
  Gibt es Steuervorauszahlungen nur für Rentner?

Eine Steuervorauszahlung kann nicht nur Rentner 🧓🏻 treffen, sondern alle Personen, die Einkünfte haben, bei denen kein Steuerabzug wie beim Bruttolohn erfolgt. Dies trifft also auch sämtliche Selbständigen 🧑🏻‍🏭, Gewerbetreibenden 🏭, Landwirte 🧑🏽‍🌾 und Vermieter 🏘️

Einkünfte aus Kapitalerträgen 🪙 spielen hierbei auch keine Rolle, denn diese werden bereits durch die Kapitalertragssteuer versteuert.

3
  Wann kommt es zu einer Steuervorauszahlung?

Die Festsetzung von Steuervorauszahlungen kann entweder beantragt werden oder wird von Amts wegen festgesetzt. Eine Festsetzung von Amts wegen erfolgt immer dann, wenn das Finanzamt aufgrund der aktuellen Steuererklärung von einer Steuernachzahlung im Folgejahr ausgeht.

Manchmal passiert es auch, dass Vorauszahlungen aufgrund hoher Einmalzahlungen festgesetzt werden, denn das Finanzamt kann nicht erkennen, ob es sich um laufende Bezüge oder einmalige Bezüge handelt 🤷🏻

4
  Steuervorauszahlung stoppen - geht das?

Wenn du der Meinung bist, dass eine Vorauszahlung zu hoch 📈 oder im Allgemeinen unangemessen ❌ ist, so kannst du gegen die Festsetzung der Vorauszahlungen, wie gegen einen normalen Steuerbescheid auch, innerhalb eines Monats einen Einspruch einlegen. Diesen kannst du per Post, per Mail, per Fax oder sogar über ELSTER einreichen. Mit deinem Einspruch kannst du dann um die Anpassung oder die Aufhebung der Steuervorauszahlungen bitten.

Symbolbild Steuervorauszahlung

5
  Wo trägst du Steuervorauszahlungen in der Steuererklärung ein?

In der klassischen Steuererklärung von Elster sind die Steuervorauszahlungen nicht anzugeben. Diese werden nämlich automatisch vom Finanzamt berücksichtigt.

In der Steuerbot-App wird hingegen am Ende der Erklärung eine gesonderte Frage nach geleisteten Steuervorauszahlungen gestellt. Diese dient jedoch nur der korrekten Steuerberechnung.

Hinweis

Fazit

Du kannst nun besser einschätzen, ob Steuervorauszahlungen für dich eine Option sind, denn sie bewahren dich vor zu großen Steuernachzahlungen am Ende des Jahres. Als Rentner ist die Vorauszahlung oftmals sinnvoll. Prüfe also, ob du betroffen bist und sich ein Antrag auf eine Vorauszahlung in deinem Fall lohnt.  

Mit Steuerbot können Arbeitnehmer, Beamte, Rentner und Azubis spielend leicht im Chat ihre Steuererklärung in nur 20 Minuten abgeben. Du bist dir nicht sicher, ob wir deinen Fall abdecken? Dann prüfe es im Steuerbot-FAQ.

Sprechblase

Häufig gestellte Fragen zu Steuervorauszahlungen

Kannst du eine Steuervorauszahlung ablehnen?

Wenn das Finanzamt ungerechtfertigt Vorauszahlungen erhebt, kannst du gegen deren Festsetzung einen Einspruch einlegen.

Kannst du die Steuervorauszahlung umgehen?

Sind die Vorauszahlungen festgesetzt und du leistest diese nicht, so fallen bei verzögerter Zahlung wie bei einer Steuernachzahlung Säumniszuschläge an. Du kannst dann auch per Zwangsgeld zur Zahlung gezwungen werden.

Was passiert, wenn du deine Steuervorauszahlung nicht zahlen kannst?

Wenn du deine Steuervorauszahlung nicht zahlen kannst, dann fallen Säumniszuschläge durch die Nichtzahlung, bzw. verspätete Zahlung an. Besteht eine Zahlungsunfähigkeit, so kannst du eine Stundung der Vorauszahlungen beantragen.

Du hast Fragen zu Steuerbot? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

support_bild.png

Dokument

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Dokument

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Dokument

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.

Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃

DISCLAIMER

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine:n zertifizierte:n Steuerberater:in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen