Steuerbot Logo
Steuerbot
Jobs
4
Hilfe

Du suchst deine Steuer-Identifikationsnummer?

3 Tipps, wo du deine Steuer-Identifikationsnummer finden kannst oder wie du sie neu beantragst.

  • Deine Steuer-Identifikationsnummer kannst du oben links auf deinem letzten Einkommensteuerbescheid finden.
  • Auch auf deiner Lohnsteuerjahresbescheinigung, die du von deinem Arbeitgeber zum Jahreswechsel erhältst, kannst du neben deinen persönlichen Angaben deine Steuer-Identifikationsnummer finden.
  • Vielleicht hast du auch das Informationsschreiben vom Bundeszentralamt für Steuern. Dort findest du sicher deine Steuer-Identifikationsnummer. Das Schreiben wurde 2011 an alle Bundesbürger per Post versendet. Es enthält neben der Nummer weitere Informationen und personenbezogene Daten zu steuerlichen Themen.
Starte jetzt deine Steuererklärung

Die Themen im Überblick

Wie kann ich eine neue Identifikationsnummer beantragen?
Was ist überhaupt die Steuer-Identifikationsnummer?
Wo brauche ich die steuerliche Identifikationsnummer noch?
Wo erhalte ich als Ausländer die Steuer-Identifikationsnummer?

Wie kann ich eine neue Identifikationsnummer beantragen?

Du kannst die Steuer-ID über das Online Formular oder per Brief beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erneut anfordern. Aus datenschutzrechtlichen Gründen wird deine Steuer-Identifikationsnummer ausschließlich per Post versendet. Willst du den Brief an eine andere Anschrift als deine Meldeadresse versenden lassen, dann geht das nur mit einer schriftlichen Vollmacht und einer Kopie des Personalausweises.

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) hat unter der folgenden Telefonnummer eine Support-Hotline zu allen Themen und Informationen rund um die Steuer-Identifikationsnummer eingerichtet: +49 228 406-1240

Gut zu wissen: Was ist überhaupt die Steuer-Identifikationsnummer?

  • Die elfstellige Steuer-Identifikationsnummer, auch Steuer-ID genannt gibt es seit 2008 und ist nicht die Steuernummer, die du vom Finanzamt erhältst.
  • Im Jahr 2011 wurde die Steuer-ID mit der Post einmalig an jede Person in Deutschland vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) versendet.
  • Heute erhält jeder zur Geburt die lebenslang gültige Identifikationsnummer. Die Finanzämter können über diese Steuer-ID die Lohnsteuer digital abrufen und verarbeiten.
  • Die Steuer-Identifikationsnummer bleibt ein Leben lang gültig und ist unabhängig von Umzügen, Namensänderungen oder von deinem zuständigen Finanzamt.
  • Mit der Einführung der persönlichen Identifikationsnummer konnte die Bundesregierung viele elektronische Servicedienstleistungen zur Erstellung der Steuererklärung für alle Bürger anbieten.
  • Früher gab es häufig Verwechslungen trotz der vorhandenen Steuernummer im elektronischen Steuersystem, z.B. bei ähnlicher Schreibweise des Namens. Durch die steuerliche Identifikationsnummer ist es erstmalig möglich Besteuerungsgrundlagen einer einzelnen Person zuzuordnen.
  • Langfristig soll die Steuernummer abgeschafft werden und einzig durch die Identifikationsnummer ersetzt werden.

Wo brauche ich die steuerliche Identifikationsnummer noch?

  • Deine Identifikationsnummer musst du bei deiner Steuererklärung angeben, damit diese vom Finanzamt schneller bearbeitet wird.
  • Möchtest du nach der Geburt deines Kindes bei der Familienkasse Kindergeld beantragen benötigst du deine Steuer-ID.
  • Für den Freistellungsauftrag bei deiner Bank musst du deine Identifikationsnummer angeben: Die Banken sind verpflichtet automatisch auf Kapitalerträge, z.B. Zinsen und Renditen, Abgeltungssteuer abzuführen. Alleinlebenden steht ein persönlicher Freibetrag auf Kapitaleinkünfte in Höhe von 801 € pro Jahr zu, bei Verheirateten sind es 1.602 €.
  • Wenn du den Job wechselst braucht dein neuer Arbeitgeber deine steuerliche Identifikationsnummer für die Meldung der Lohnsteuerabzugsmerkmale.

Wo erhalte ich als Ausländer die Steuer-Identifikationsnummer?

Als Ausländer erhältst du nach deiner Anmeldung beim Einwohnermeldeamt die Steuer-ID vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt). Wenn du deine Steuererklärung erstellen möchtest und keinen festen Wohnsitz in Deutschland hast, musst das zuständige Finanzamt deine Steuer-ID beantragen. Dort erhältst du auch deine Steuernummer.

Starte jetzt deine Steuererklärung