Schuldzinsen absetzen – Geht das?
Schuldzinsen absetzen – Geht das?
Schuldzinsen absetzen – Geht das?
💸  Ausgaben

Schuldzinsen absetzen – Geht das?

Pascal Eckel
Steuer-Experte
Uhr6 min Lesedauer
KalenderAktualisiert am: 11.07.2024

Die Erfüllung vom Traum des Eigenheims ist nicht gerade günstig und in der Regel nimmt man dafür ein Darlehen auf. Für dieses Darlehen zahlt man neben den Tilgungsraten auch jährlich Zinsen. Was das für deine Steuererklärung bedeutet, dass erläutern wir hier.

Das Wichtigste zu Schuldzinsen in Kürze

  • 💶
    Schuldzinsen gehören zu den Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung.
  • 💳
    Der Disagio bei der Darlehensaufnahme wird steuerlich wie die Schuldzinsen behandelt.
  • 📈
    Der Zinssatz für Immobiliendarlehen ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig.
  • 🏡
    Die Darlehenszinsen sind auch privat teilweise absetzbar wenn man ein häusliches Arbeitszimmer hat.
Fakten

1
  Was sind Schuldzinsen?

Während andere Geld in Kapitalanlagen 📈 stecken, um daraus Zinsen 💰 zu erhalten, nehmen andere Kredite oder Darlehen auf und müssen dafür Zinsen zahlen. Denn der Geldgeber, in der Regel eine Bank 🏦, möchte schließlich davon profitieren, wenn dieser dir Geld leiht.

2
  Wie kannst du als Immobilienbesitzer von Schuldzinsen profitieren?

Als Immobilienbesitzer 🏠 kannst du hauptsächlich als Vermieter durch die Schuldzinsen profitieren. Denn die Schuldzinsen, im Gegensatz zu den Tilgungsraten eines Darlehens, gehören zu den Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung. Du kannst also damit effektiv deine Einkünfte reduzieren und zahlst somit weniger an Einkommensteuer 💸

Nutzt du die Immobilie selbst, so kannst du nur steuerlich von den Schuldzinsen profitieren, wenn du ein häusliches Arbeitszimmer hast, welches den Mittelpunkt deiner beruflichen Tätigkeit darstellt. Denn dann gehören die Schuldzinsen, die prozentual von der Wohnfläche her auf das Arbeitszimmer entfallen, zu deinen Werbungskosten aus nichtselbständiger Arbeit.

Abgabefrist nähert sich langsam! 😬

Jetzt schnell sein, am 02. September 2024 endet die Steuerfrist. Sichere dir schnell und einfach deine Steuererstattung.

3
  Wie kannst du Schuldzinsen nachweisen?

Nimmst du ein Darlehen auf, so wird dafür in der Regel ein eigenes Konto bei einer Bank eröffnet. Hierfür erhältst du dann auch Kontoauszüge 📄, auf denen deine Tilgungsraten und die gezahlten Zinsen ersichtlich sind. Diese Kontoauszüge reichen dem Finanzamt in der Regel als Nachweis der Schuldzinsen.

4
  Kannst du Schuldzinsen auch rückwirkend absetzen?

Wie auch bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit 💼 greift hier das Zufluss- und Abflussprinzip. Kosten dürfen immer nur in dem Steuerjahr geltend gemacht werden, in dem diese geleistet wurden und auch der Abzug als Werbungskosten zulässig ist.

Wenn du deine Immobilie z.B. nach dem Kauf erst selbst bewohnt und danach vermietet hast, dann darfst du nicht die Zinsen, die du während der Eigennutzung gezahlt hast als Werbungskosten geltend machen.

Hinweis

Fazit

Schuldzinsen entstehen, wenn man Kredite aufnimmt und dafür Zinsen zahlt. Immobilienbesitzer können diese Zinsen als Werbungskosten bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung absetzen, was ihre steuerpflichtigen Einkünfte senkt. Bei selbst genutzten Immobilien sind Schuldzinsen nur bei einem häuslichen Arbeitszimmer absetzbar. Der Nachweis erfolgt durch Kontoauszüge. Schuldzinsen können nur im Steuerjahr der Zahlung abgesetzt werden und nicht rückwirkend.

Sprechblase

Häufig gestellte Fragen zu Steuerfreibeträgen

Wie hoch sind Schuldzinsen normalerweise?

Die Höhe der Zinsen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Leitzins der Europäischen Zentralbank, der Darlehenslaufzeit und der Sollzinsbindung. So lag in den letzten 10 Jahren der Zinssatz für Immobiliendarlehen zwischen 0,26 % p.a. und 4.45 % p.a.

Werden Kredite an das Finanzamt gemeldet?

Das Finanzamt bekommt nicht mitgeteilt ob du einen Kredit hast oder nicht. Jedoch werden diese Informationen mit anderen privaten Institutionen geteilt um deine Kreditwürdigkeit zu prüfen.

Kann ein Disagio steuermindernd genutzt werden?

Der Disagio, also der Abschlag der bei der Aufnahme eines Kredits, wird ebenfalls wie die Schuldzinsen behandelt und ist bei der Vermietung als Werbungskosten absetzbar.

Du hast Fragen zu Steuerbot? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

support_bild.png

Dokument

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Dokument

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Dokument

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.

Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃

DISCLAIMER

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine:n zertifizierte:n Steuerberater:in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen