Brille von der Steuer absetzen – so einfach geht's!
Brille von der Steuer absetzen – so einfach geht's!
Brille von der Steuer absetzen – so einfach geht's!
☝️  Allgemeines

Brille von der Steuer absetzen – so einfach geht's!

Anja Ruzgys
Steuer-Expertin
Uhr6 min Lesedauer
KalenderAktualisiert am: 11.04.2024

Du bist Brillenträger:in und möchtest wissen, ob du die hohen Kosten für Gleitsichtbrillen, Arbeitsplatzbrillen & Co. irgendwie im Rahmen deiner Steuererklärung absetzen kannst? Wir zeigen dir, was möglich ist!

Das Wichtigste zur Absetzbarkeit von Brillen in Kürze:

  • Brillen sind grundsätzlich absetzbar. Denn Brillen können als medizinische Hilfsmittel und somit als Krankheitskosten in der Steuererklärung angesetzt werden.
  • 🏥
    Die Kosten dafür kannst du als sogenannte außergewöhnliche Belastung absetzen. Dafür muss deine Sehhilfe allerdings von einem Augenarzt verschrieben worden sein, und die Kosten müssen über der Grenze der zumutbaren Eigenbelastung liegen.
  • 🤓
    In Ausnahmefällen können Brillen auch als Werbungskosten angesetzt werden. Wenn sich deine Augen, z.B. aufgrund deiner beruflichen Tätigkeit (z.B. durch einen Arbeitsunfall), nachweislich verschlechtert haben.
  • 👓
    Kontaktlinsen sind auch absetzbar, Sonnenbrillen, nur wenn sie eine Sehstärke haben.
Fakten

1
  Kann ich meine Brille von der Steuer absetzen?

Im Normalfall ja 👍 Die Kosten für Brillen werden nur selten von den Krankenkassen übernommen. Wenn du nicht zufällig eine Zusatzversicherung hast, die einen Teil der Kosten für die Brille abdeckt, musst du teilweise tief in die Tasche greifen 😤 Gerade bei Gleitsichtbrillen sind Kosten im vierstelligen Bereich zu erwarten – da wäre es doch zumindest gut, wenn man sich einen Teil in der Steuererklärung zurückholen könnte, oder?

Du kannst deine Sehhilfe entweder als Krankheitskosten und somit als außergewöhnliche Belastung in deiner Steuererklärung ansetzen oder in speziellen Fällen auch als Werbungskosten.

Symbolbild Brille absetzen

2
  Wie du deine Brille als außergewöhnliche Belastung absetzen kannst!

Eine Brille – und übrigens auch Kontaktlinsen – gilt als medizinisches Hilfsmittel und kann daher unter zwei Voraussetzungen in deiner Steuererklärung abgesetzt werden.

Bei den außergewöhnlichen Belastungen kannst du Kosten, die beispielsweise für Zahnbehandlungen, Kuraufenthalte oder rezeptpflichtige Medikamente angefallen sind, in deiner Steuererklärung angeben. Ebenfalls dazu zählen Brillen mit Sehstärke und Kontaktlinsen, wenn

  1. diese von deinem Augenarzt oder deiner Augenärztin verordnet oder verschrieben wurden. Hier reicht übrigens ein einmaliges Attest, du musst dieses nicht jedes Mal einreichen.

  2. die Kosten über deiner zumutbaren Eigenbelastung liegen. Die zumutbare Eigenbelastung ist ein Prozentsatz, der je nachdem wie hoch dein Gesamtbetrag der Einkünfte ist und ob du Kinder hast, zwischen 1 und 7 % liegt.

Beispiel

Damit das mit der zumutbaren Eigenbelastung noch ein bisschen klarer wird, hier ein einfaches Beispiel:

Anne ist unverheiratet, hat 3 Kinder und ihr Gesamtbetrag der Einkünfte liegt bei 50.000 €.

Annes zumutbare Eigenbelastung liegt somit bei 1 %. Die Kosten, die sie im Bereich der außergewöhnlichen Belastungen absetzen kann, müssen daher über 500 € liegen, damit sie sich steuerlich auswirken 😬

Beispiel

3
  Wie du deine Brille als Werbungskosten absetzen kannst!

Kurz zur Erinnerung: Werbungskosten sind Kosten, die aufgrund deines Jobs anfallen. Schlau gesagt dienen sie der Sicherung, Erhaltung und Erwerbung deiner Einnahmen.

Brille oder Arbeitsbrille trägst du im Normalfall aus medizinischen Gründen und nicht, weil du sie für deinen Job brauchst. Der Bundesfinanzhof hat deswegen entschieden, dass Brillen nicht als Arbeitsmittel angesetzt werden dürfen – auch nicht, wenn es sich um so eine coole Bildschirm-Arbeitsplatzbrille mit Blaufilter handelt 😤

Zwei Ausnahmen gibt es jedoch, die eine Brille im Bereich der Werbungskosten rechtfertigen.

  1. Deine Augen haben sich nachweislich aufgrund eines Arbeitsunfalls oder aufgrund deiner beruflichen Tätigkeit, wie beispielsweise Bildschirmarbeit, verschlechtert. Eine Sehschwäche durch Bildschirmarbeit ist hierbei eine gängige Berufskrankheit 😉
  2. Du arbeitest beispielsweise in einem Labor und die Arbeitsbrille dient dem Schutz deiner Augen. Wenn die Schutzbrille auch noch deine Sehschwäche korrigieren sollte, kann sie dennoch im Bereich der Werbungskosten angesetzt werden.

4
  Kann ich meine Sonnenbrille von der Steuer absetzen?

Eine normale Sonnenbrille ohne Stärke lässt sich leider nicht von der Steuer absetzen – wäre auch zu schön 😁 Falls du jedoch eine Sonnenbrille mit Sehstärke hast, kannst du diese wie auch deine normale Brille als außergewöhnliche Belastung geltend machen.

Die zwei Voraussetzungen müssen hier ebenfalls wieder erfüllt sein: Du benötigst für die Sonnenbrille ein Attest von deinem Arzt oder deiner Ärztin und du musst mit deinen Kosten die Grenze der zumutbaren Belastungen überschreiten, damit sich diese steuerlich auswirken.

5
  Steuerbot & deine Steuererklärung!

Die Aufwendungen für außergewöhnliche Belastungen kannst du in dem Steuerjahr in der Steuererklärung angeben, indem sie entstanden sind. Eine Verteilung über mehrere Jahre ist nicht möglich.

Die Steuerbot-App ist die erste Steuer-App, mit der du die Steuererklärung komplett im Chat erledigen kannst 💬 Wir sind überzeugt, dass das der einfachste und auch spaßigste Weg ist, die Steuererklärung beim Finanzamt einzureichen!

Mit einfach verständlichen Fragen wirst du ganz persönlich und Schritt für Schritt im Chat durch die Steuererklärung geführt. Als, wenn du mit einem Steuerberater über WhatsApp schreiben würdest. Dabei bekommst du hilfreiche Tipps und bei Bedarf zusätzliche Erklärungen. Du kannst keine Fehler machen! Steuerbot setzt Pauschalen an und gibt immer hilfreiche Tipps, damit du die maximale Steuererstattung bekommst.

In nur 20 Minuten ist die Steuererklärung fertig zum komplett digitalen Versand ans Finanzamt. Und falls du an einer Stelle mal nicht weiter weißt, kannst du jederzeit unseren Support kontaktieren 👍

Hinweis

Fazit

Du bist Brillenträger und hast gerade gelernt, dass du die Kosten für deine Brille absetzen kannst? Wenn das kein guter Grund ist, um mal schnell deine Steuererklärung zu machen. Probier es doch einfach mit Steuerbot und spar dir eine Menge Zeit, während du dir Geld vom Staat zurückholst 😉

Sprechblase

Häufig gestellte Fragen zum Thema Brille absetzen

Kann auch eine Brille ohne Stärke von der Steuer abgesetzt werden?

Nein, damit du eine Brille absetzen kannst, musst du auf die Brille angewiesen sein. Wenn es sich nur ein Accessoire handelt, kannst du die Brille nicht absetzen 🤩

Wie viele Brillen kannst du absetzen? Kannst du so viele Brillen absetzen, wie du möchtest?

Sollte deine Brille kaputtgehen, so brauchst du eine neue und kannst diese auch absetzen. Solange deine Forderungen in der Steuererklärung plausibel sind, kannst du auch mehr als eine Brille im Jahr absetzen. Wenn das Finanzamt aber stutzig wird, weil du jeden Monat 2 Brillen gekauft hast, wirst du die Käufe rechtfertigen müssen. Dabei darfst du nicht vergessen, dass die Brille notwendig sein muss 😬

Könnte die Brille auch einfach direkt von der Krankenkasse bezahlt werden?

Es gibt einige Fälle, in denen die Krankenkasse deine Brille für dich übernimmt. Dafür musst du besonders kurz- oder weitsichtig sein, an einer Hornhautverkrümmung leiden oder sogar an einer Sehschwäche leiden, bei der du selbst mit Brille maximal 30 % Sehstärke hättest. In diesen Fällen wird dich dein (Augen)arzt in der Regel bereits darüber aufklären, dass die Brille von der Krankenkasse übernommen wird 👓

Du hast Fragen zu Steuerbot? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

support_bild.png

Dokument

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Dokument

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Dokument

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.

Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃

DISCLAIMER

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine:n zertifizierte:n Steuerberater:in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen