Der Ausbildungsfreibetrag in deiner Steuererklärung
Der Ausbildungsfreibetrag in deiner Steuererklärung
Der Ausbildungsfreibetrag in deiner Steuererklärung
💰  Freibeträge

Der Ausbildungsfreibetrag in deiner Steuererklärung

Anja Ruzgys
Steuer-Expertin
Uhr5 min Lesedauer
KalenderAktualisiert am: 13.02.2024

Dein Kind entscheidet sich für eine Ausbildung oder ein Studium, bei dem eine auswärtige Unterkunft notwendig ist. Der erste Impuls: Hurra, wir haben das Haus oder die Wohnung wieder für uns 😁 Jedoch bedeutet das für die Eltern einen finanziellen Mehraufwand 😤 Da ist es doch zumindest eine kleine Erleichterung, dass es für solche Fälle den Ausbildungsfreibetrag gibt. Dieser soll den Mehraufwand für die Kosten der auswärtigen Unterbringung etwas abmildern und wird bei bestimmten Voraussetzungen in der Steuererklärung gewährt. Hier erfährst du alles was du darüber wissen musst 💡

Das Wichtigste zum Ausbildungsfreibetrag in deiner Steuererklärung in Kürze:

  • 🤩
    Wenn dein Kind volljährig ist und bestimmte Voraussetzungen vorliegen, kannst du vom Ausbildungsfreibetrag in deiner Steuererklärung profitieren.
  • 🤑
    Der Ausbildungsfreibetrag betrug bis zum Steuerjahr 2022 924 Euro im Jahr und seit dem Steuerjahr 2023 1.200 Euro.
  • 🤓
    Offiziell nennt sich der Ausbildungsfreitrag "Freibetrag zur Abgeltung des Sonderbedarfs eines sich in Berufsausbildung befindenden, auswärtig untergebrachten, volljährigen Kindes" und soll den Mehraufwand bei auswärtiger Unterbringung decken.
  • 💁‍♀️
    Der Ausbildungsfreibetrag wird nur gewährt wenn Anspruch auf Kindergeld oder den Kinderfreibetrag besteht.
Fakten

1
  Was ist der Ausbildungsfreibetrag?

Yay! Endlich sind die Kinder aus dem Haus 😁 Spaß beiseite. Wenn dein Kind volljährig ist und sich dazu entscheidet zu studieren oder eine Ausbildung zu machen - insbesondere auswärts - kommen Kosten auf einen zu, die zuvor so nicht da waren. Beispielsweise durch die Anmietung einer Unterkunft 🛌

Der Ausbildungsfreibetrag dient dazu, den Mehrbedarf, der durch die Kosten der auswärtigen Unterkunft entsteht, abzudecken oder zumindest etwas zu reduzieren 😌

Symbolbild Ausbildungsfreibetrag

2
  Wie hoch ist der Ausbildungsfreibetrag?

Bis zum Steuerjahr 2022 betrug der Ausbildungsfreibetrag 924 Euro im Jahr und 77 Euro im Monat. Wenn die Voraussetzungen also nur für ein paar Monate vorlagen, wird der Betrag entsprechend gekürzt.

Mit dem Steuerjahr 2023 gibt es gute Nachrichten: Der Ausbildungsfreibetrag steigt 🥳 und zwar auf satte 1.200 Euro im Jahr und 100 Euro im Monat! Für jeden Monat, in dem die Voraussetzungen vorliegen, wird dieser in der Steuererklärung gewährt.

3
  Wer hat Anspruch auf den Ausbildungsfreibetrag?

Folgende Voraussetzungen müssen vorliegen, damit der Ausbildungsfreibetrag gewährt wird:

  • 👧
    Die Eltern haben Anspruch auf Kindergeld oder den Kinderfreibetrag.
  • 🧍
    Das Kind ist mindestens 18 Jahre alt.
  • 🏠
    Während der Berufsausbildung ist das Kind auswärtig untergebracht.

Auswärtige Unterbringung

Das Kind muss also für einen gewissen Zeitraum außerhalb des elterlichen Haushalts untergebracht sein: beispielsweise für ein Ausbildungsjahr oder einen bestimmten Ausbildungsabschnitt wie einem Semester.

Hauswirtschaftliche und räumliche Trennung

Das Kind muss in einer eigenen Unterkunft wohnen und sich selbst um seine Verpflegung kümmern. Der Freibetrag kann also nicht gewährt werden, wenn das Kind im elterlichen Haushalt wohnt und dort weiterhin seine Verpflegung bekommt. Der eigene Haushalt kann hier auch in derselben Gemeinde der Eltern liegen, muss jedoch getrennt davon sein.

Das Kind darf dennoch am Wochenende oder in den Semesterferien nach Hause zu den Eltern kommen und dort sein gewohntes Zimmer bewohnen 😎

4
  Behalten Eltern den Anspruch auf Kindergeld, wenn das Kind keine Ausbildung findet?

Grundsätzlich besteht der Anspruch auf Kindergeld bis zum 18. Lebensjahr. Wenn dein Kind arbeitslos ist, besteht der Anspruch bis 21 Jahre.

Wenn dein Kind unter 25 Jahren ist und sich in Ausbildung befindet, bleibt der Anspruch auf Kindergeld erhalten 🥳 und somit besteht auch die Möglichkeit den Ausbildungsfreibetrag zu erhalten. Das gilt auch für eine Übergangszeit zwischen Ausbildung und Studium von 4 Monaten. Sollte dein Kind in dieser Zeit keine Ausbildung finden und über 21 Jahre sein, entfällt der Anspruch auf Kindergeld leider 😤

5
  Der Ausbildungsfreibetrag in deiner Steuererklärung!

Wenn du Anspruch auf den Ausbildungsfreibetrag hast, kannst du diesen in deiner Steuererklärung geltend machen und die Kosten als außergewöhnliche Belastungen ansetzen. Bei Steuerbot wirst du im Bereich Kinder explizit hiernach gefragt und musst nicht lange rumsuchen 🔎

Hinweis

Fazit

Du hast nun viel über den Ausbildungsfreibetrag gelernt - und es kann wie bei so vielen Steuerbegriffen auch mal kompliziert werden. Deshalb erledigst du mit der Steuerbot-App deine Steuererklärung komplett im Chat 💬 Als würdest du mit einem Steuerberater über WhatsApp schreiben. Du wirst dabei ganz persönlich Schritt für Schritt durch die Steuererklärung geleitet und kannst dabei keine Fehler machen (und den Ausbildungsfreibetrag gar nicht erst vergessen!). Steuerbot setzt Pauschalen an und gibt immer hilfreiche Tipps, damit die maximale Steuerrückzahlung erlangt wird. In nur 20 Minuten ist die Steuererklärung fertig und kann direkt über die App beim Finanzamt eingereicht werden.

Sprechblase

Häufige Fragen zum Ausbildungsfreibetrag

Wann ist dein Kind außerhalb deines Haushalts untergebracht?

Dein Kind muss in einer eigenen Unterkunft wohnen und sich selbst um seine Verpflegung kümmern. Das Zimmer oder die Wohnung muss also außerhalb des Elternhauses sein.

Wie lange gibt es den Ausbildungsfreibetrag?

Der Ausbildungsfreibetrag wird so lange gewährt, wie auch der Anspruch auf Kindergeld oder Kinderfreibetrag besteht und die Voraussetzungen hierfür natürlich vorliegen. Bis 25 Jahre besteht für Kinder in Ausbildung, der Anspruch auf Kindergeld oder Kinderfreibetrag.

Können Ausbildungskosten für die eigenen Kinder abgesetzt werden?

Solange du Kindergeld beziehst, können nur Kosten für die Schulen wie z.B. Privatschulen abgesetzt werden. Wenn du kein Kindergeld mehr beziehst, kannst du Kosten für die Ausbildung oder das Studium deines Kinds bis zur Höhe von 11.604 Euro als außergewöhnliche Belastung geltend machen.

Du hast Fragen zu Steuerbot? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

support_bild.png

Dokument

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Dokument

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Dokument

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.

Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃

DISCLAIMER

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine:n zertifizierte:n Steuerberater:in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen