So setzt du dein häusliches Arbeitszimmer richtig ab!
So setzt du dein häusliches Arbeitszimmer richtig ab!
So setzt du dein häusliches Arbeitszimmer richtig ab!
☝️  Allgemeines

So setzt du dein häusliches Arbeitszimmer richtig ab!

Anja Ruzgys
Anja Ruzgys · 08.06.2022 · 7 min Lesedauer
Steuer-Expertin

Aktenzeichen Arbeitszimmer ungelöst 🕵️‍♂️ Wir zeigen dir, wie dein Arbeitszimmer nicht unter dem Radar des Finanzamtes verschwindet - Aufklärungsquote 100 %

Das Wichtigste zum häuslichen Arbeitszimmer in Kürze

☝️
Die Absetzbarkeit eines häuslichen Arbeitszimmers ist an strenge Voraussetzungen geknüpft.
🎯
Das Arbeitszimmer muss ausschließlich für berufliche Tätigkeiten genutzt werden.
🏠
Seit 2020 kannst du anstatt dem Arbeitszimmer auch die Homeoffice-Pauschale ansetzen.

Wann kannst du die Kosten für dein häusliches Arbeitszimmer absetzen?

'„Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!”' – dieser Spruch von Karl Lagerfeld ist spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie nicht mehr ganz vertretbar 😁

Unten rum die Jogginghose und oben rum ein Hemd für den guten Eindruck in den Zoom-Meetings 🤩 Diesen fancy Arbeitslook kannst du tragen, wenn du von zu Hause aus arbeitest – in deinem Arbeitszimmer. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist das Arbeiten von zu Hause für viele noch attraktiver geworden. Aber wie war das nochmal mit dem Arbeitszimmer und dem Finanzamt und welche Voraussetzungen sind an das Arbeitszimmer geknüpft?

1ZSb.gif

Das Arbeitszimmer kannst du begrenzt bis maximal 1.250 € absetzen wenn dir dein Arbeitgeber keinen anderen Arbeitsplatz zur Verfügung stellt und du teilweise Arbeiten zu Hause erledigst. Wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt deiner beruflichen Tätigkeit darstellt, kannst du die Kosten sogar unbegrenzt abziehen.

Welche Voraussetzungen sind an das Arbeitszimmer geknüpft?

Seit Beginn der Corona-Pandemie arbeiten viele Leute von zu Hause aus und möchten dementsprechend ein Arbeitszimmer geltend machen. Doch ganz so einfach ist das nicht. Das Finanzamt schaut hier genau hin und führt teilweise sogar Hausbesuche durch – okay das ist wirklich selten, kann aber auch mal vorkommen, um zu prüfen, ob das Arbeitszimmer wirklich nur als Arbeitszimmer genutzt wird.

Es gibt 4 wesentliche Merkmale für die Absetzbarkeit der Arbeitszimmer-Kosten, also lest brav weiter, damit bei eurer Steuererklärung bei diesem Punkt nichts schief geht 👆

🏠 Arbeitszimmer zu Hause

Um das häusliche Arbeitszimmer steuerlich absetzen zu können, muss es in die häusliche Sphäre eingebunden sein, also Teil deiner Wohnung oder deines Hauses sein. Es muss räumlich von den anderen Zimmern getrennt sein und außerdem sollte es eine schließbare Türe haben. Für die Absetzbarkeit des Arbeitszimmers wird also ein abgetrennter Raum in deiner Wohnung oder deinem Haus benötigt. Dieser Raum darf ausschließlich zum Arbeiten genutzt werden.

Völlig egal ob du ein Kellerkind bist oder lieber vom Dachboden aus arbeitest – die Hauptsache ist, dass das Arbeitszimmer eine Einheit mit deiner Wohnung oder deinem Haus bildet. Die kleine gemütliche Arbeitsecke im Wohnzimmer ist somit leider nicht ausreichend für die Akzeptanz des Arbeitszimmers vom Finanzamt 🤷‍♀️

💼 Berufliche Nutzung

Damit das Finanzamt das Arbeitszimmer anerkennt, wäre es außerdem cool, wenn es nur beruflich genutzt wird. Was also nicht geht, ist wenn du dort am Wochenende deine Freunde empfängst und diese dort in einem Bett schlafen. Das Finanzamt akzeptiert eine private Nutzung von 10 %. Alles was jedoch darüber liegt, stellt die berufliche Nutzung in Frage. Werden die 10 % private Nutzung überschritten, wird der steuerliche Abzug untersagt 😩

Der Hobbyraum mit Gym-Geräten und einem Tisch zum Arbeiten geht dementsprechend nicht als Arbeitszimmer durch. Schade Marmelade!

☝️ Kein anderer Arbeitsplatz vom Arbeitgeber gestellt

Für die Abziehbarkeit der Kosten, ist es erstmal egal, ob du auch einen Arbeitsplatz bei deinem Arbeitgeber oder deiner Arbeitgeberin hast. Die Kosten können auch dann angegeben werden. Jedoch dann nur bis zu Grenze von 1.250 €.

Wenn dir dein Arbeitgeber keinen anderen Arbeitsplatz zur Verfügung stellt und du für deinen Beruf aber einen Teil der Arbeiten in deinem Arbeitszimmer erledigst, muss man schon genauer hinschauen. Denn dann geht es um den sogenannten qualitativen Mittelpunkt deiner Arbeit. Das bedeutet, dann kommt es drauf an, wo du den entscheidenden Teil deiner Arbeit erbringst. Viele Arbeitnehmer:innen arbeiten zwar auch von zu Hause, erbringen aber den entscheidenden Teil ihrer Arbeit an anderen Orten. In diesem Fall ist der Abzug auch nur bis zur Höhe von 1.250 € möglich.

Das ist der Fall bei Außendienstmitarbeiter:innen. Diese sind einen Teil unterwegs bei ihren Kund:innen und den restlichen Teil der Arbeit erledigen sie dann zu Hause – in ihrem Arbeitszimmer. Dasselbe gilt bei Lehrer:innen. Zum Unterrichten sind sie in der Schule und im besten Fall, wenn sie nicht die Unterlagen der Vorgänger:innen haben, bereiten sie den Unterricht zu Hause vor 😁

Bei diesen beiden Beispielen findet der entscheidende Teil der Arbeit außerhalb des Arbeitszimmers statt. Also maximal 1.250 € abzugsfähig.

🎯 Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit

Wenn du mehr als nur die 1.250 € Kosten für dein Arbeitszimmer absetzen möchtest, muss sich der Mittelpunkt deiner beruflichen Tätigkeit dort befinden. Was bedeutet das konkret? Den entscheidenden Teil deiner Arbeit musst du also im Arbeitszimmer erbringen.

Wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt deiner beruflichen Tätigkeit darstellt, kannst du die Kosten, die im nachfolgenden Abschnitt genannt werden, in unbegrenzter Höhe abziehen 🥳

Ein:e Programmierer:in, kann die Kosten für das Arbeitszimmer unbeschränkt abziehen, wenn kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Das liegt daran, dass der entscheidende Teil der Arbeit dann im Arbeitszimmer erbracht wird.

Welche Kosten sind steuerlich absetzbar?

Der Arbeitszimmeranteil wird ganz easy berechnet:

(Fläche des Arbeitszimmers : Gesamtwohnfläche der Wohnung oder des Hauses (inklusive Arbeitszimmer) x 100

Steuerbot

Den prozentualen Anteil kannst du dann nehmen und die nachfolgend genannten Kosten damit ansetzen 💁‍♀️

Wird dein häusliches Arbeitszimmer vom Finanzamt anerkannt 🙌 dann kannst du die folgenden Kosten anteilig ansetzen:

🏠
Miete
💧
Wasser, Strom und Heizungskosten
🧹
Kosten für Reinigung
🧾
Versicherungen
🔨
Instandhaltungs- und Reparturkosten
💵
Schuldzinsen für Darlehen
🏘
Gebäude-Abschreibung
🏭
Grundsteuer

Die Kosten, die für die Einrichtung deines Arbeitszimmers anfallen, können in voller Höhe abgezogen werden.

🪑
Büromöbel
💡
Lampen
🛋
Teppiche, Vorhänge etc.
👩‍🎨
Kosten für die Renovierung des Arbeitszimmers

Hier sollte natürlich die Verhältnismäßigkeit beachtet werden – ein Designertisch aus Mahagoni-Holz für 6.000 € führt eventuell zu Rückfragen vom Finanzamt, ist aber grundsätzlich trotzdem möglich 😁 Arbeitsmittel wie Laptops, Tablets, Computer 💻 werden über die Nutzungsdauer abgeschrieben.

Das Arbeitszimmer wird von mehreren Personen genutzt - was ihr beachten müsst!

Ihr zwei Lovebirds 🕊 nutzt euer Arbeitszimmer gemeinsam? Dann muss für jeden einzeln entschieden werden, inwieweit die Aufwendungen abgezogen werden dürfen. Also muss wieder überprüft werden, wo der qualitative Mittelpunkt der Tätigkeit ist und ob ein anderer Arbeitsplatz vorliegt.

Die Grenze von 1.250 € ist übrigens personenbezogen. Sie gilt also für euch beide jeweils. Wenn also hohe Kosten entstanden sind, dann könnt ihr diese auch beide angeben.

Homeoffice-Pauschale vs. Arbeitszimmer

Seit Einführung der Homeoffice-Pauschale im Jahr 2020 kann statt dem Arbeitszimmer auch mit deutlich weniger Bürokratie die Homeoffice-Pauschale abgesetzt werden. Die Homeoffice-Pauschale kann geltend gemacht werden, wenn du von zu Hause aus arbeitest. Egal ob am Esstisch 🪑 auf dem Sofa 🛋 oder im Bett 🛌

Die Homeoffice-Pauschale kann mit 5 € pro Tag angesetzt werden und ist auf 600 € pro Kalenderjahr begrenzt.

Wichtig ist, dass die Homeoffice-Pauschale nur für Tage angegeben werden kann, an denen du ausschließlich zu Hause gearbeitet hast. Solltest du zum Beispiel morgens ins Büro gefahren sein, um Akten abzuholen, liegt kein Homeoffice-Tag vor. An so einem Tag kannst du aber die 🚗 Fahrt zu deinem Arbeitsplatz wiederum geltend machen.

So setzt du das Arbeitszimmer in deiner Steuererklärung ab

Super einfach mit Steuerbot 🥳 Steuerbot fragt dich an der relevanten Stelle, ob die Voraussetzungen für ein häusliches Arbeitszimmer bei dir vorlagen, gibt dir Tipps, wann das der Fall ist und hilft dir beim Eintragen der Aufwendungen. Du musst dich eigentlich gar nicht mit dem häuslichen Arbeitszimmer auskennen. In nur 20 Minuten ist die Steuererklärung fertig zum komplett digitalen Versand ans Finanzamt.

Was ist Steuerbot?

Steuerbot ist die erste Steuer-App, mit der du die Steuererklärung komplett im Chat erledigen kannst 💬 Als wenn du mit einem Steuerberater über WhatsApp schreiben würdest.

Du wirst dabei ganz persönlich Schritt für Schritt durch die Steuererklärung geleitet und kannst dabei keine Fehler machen. Steuerbot setzt Pauschalen an und gibt immer hilfreiche Tipps, damit die maximale Steuererstattung erlangt wird.

Du hast Fragen zum Arbeitszimmer? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

Support 31.png

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.

Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃
Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen