Kannst du die Unfallversicherung absetzen?
Kannst du die Unfallversicherung absetzen?
Kannst du die Unfallversicherung absetzen?
🛡️  Versicherungen

Kannst du die Unfallversicherung absetzen?

Tim Groshaupt
Steuerberater
Uhr7 min Lesedauer
KalenderAktualisiert am: 22.05.2024

Private Unfallversicherung, Kinderunfallversicherung, berufliche Unfallversicherung und Reiseunfallversicherung – wichtige Absicherungen, die im besten Fall auch jeder hat. Doch so viele Versicherungen können natürlich schnell teuer werden. Ist es nicht schön herauszufinden, dass du diese Kosten zum Glück steuerlich absetzen kannst? 🤩

Das wichtigste zum Absetzen der Unfallversicherung in Kürze:

  • 🔢
    Absetzbar sind private Unfallversicherungen, berufliche Unfallversicherungen, Kinderunfallversicherungen und Reiseunfallversicherungen.
  • 🤓
    Unfallversicherungen kannst du in der Regel als Vorsorgeaufwendung absetzen. Beruflich genutzte Unfallversicherungen gehören zu den Werbungskosten.
  • 💸
    Das Absetzen von Vorsorgeaufwendungen ist auf einen Höchstbetrag von 1.900 € im Jahr (für Selbstständige 2.800 €) begrenzt.
  • 🏦
    Berufliche Unfallversicherungen, also Werbungskosten kannst du in voller Höhe absetzen und es gibt keinen Höchstbetrag.
Fakten

1
  Welche Unfallversicherungen gibt es?

Die relevanten Unfallversicherungen sind die folgenden:

  • Private Unfallversicherung: Die private Unfallversicherung schützt dich vor sämtlichen finanziellen Schäden, die im Zusammenhang mit einem privaten Unfall passieren könnten.
  • Berufliche Unfallversicherung: Deine berufliche Unfallversicherung schützt dich vor den finanziellen Schäden durch Unfälle auf der Arbeit oder dem Arbeitsweg.
  • Kinderunfallversicherung: Die Kinderunfallversicherung schützt dich und deine Kinder vor finanziellen Schäden, wenn deinen Kindern etwas passieren sollte.
  • Reiseunfallversicherung: Deine Reiseunfallversicherung greift bei Unfällen im Auslandsurlaub.

2
  Sind alle Unfallversicherungen absetzbar?

Ja, du kannst alle Unfallversicherungen absetzen 🤩 Sämtliche Unfallversicherungen, die du für dein Privatleben abschließt, gelten als Vorsorgeaufwendungen und sind somit als Sonderausgaben absetzbar 🤝

Deine berufliche Unfallversicherung hingegen gilt nicht als Vorsorgeaufwendung. Da es sich um berufliche Ausgaben handelt, kannst du deine Unfallversicherung als Werbungskosten absetzen. Der Vorteil in diesem Fall ist, dass es keinen Höchstbetrag für Werbungskosten gibt 📈

Jetzt auch für 2023!

Steuerbot hat alle Updates für das Steuerjahr 2023. Mit Hilfestellungen und brandaktuellen Steuerinformationen wirst du in nur 20 Minuten durch die Steuererklärung geführt!

3
  Gibt es Höchstbeträge?

Für Arbeitnehmer gibt es einen Höchstbetrag für das Absetzen von Vorsorgeaufwendungen in Höhe von 1.900 € pro Jahr. Für Selbstständige liegt der Höchstbetrag sogar bei 2.800 € pro Jahr. Für Ehepaare werden die jeweils geltenden Höchstbeträge zusammengerechnet. Diese Höchstbeträge gelten für private Unfallversicherungen, Reiseunfallversicherungen und Kinderunfallversicherungen.

Da berufliche Unfallversicherungen als Werbungskosten gelten, gibt es hier auch keinen Höchstbetrag 🤩

4
  Wo trägst du deine Unfallversicherungen in der Steuererklärung ein?

Deine privaten Unfallversicherungen trägst du in der Anlage Vorsorgeaufwand ein. Deine berufliche Unfallversicherung trägst du in Anlage N ein.

Alternativ nutzt du die Steuerbot-App, um deine Unfallversicherung und viele anderen Kosten von der Steuer abzusetzen. Das geht ganz einfach und dauert nur 20 Minuten 🤩

Hinweis

Fazit

Du siehst, Unfallversicherungen lassen sich absetzen. Auf dem Weg zu einer hohen Rückerstattung gibt es jedoch viele weitere Kosten, die du absetzen kannst. Doch all diese Kosten zu identifizieren, ist ohne Steuerberater nicht einfach - deshalb gibt es Steuerbot! Die Steuerbot-App führt dich in nur 20 Minuten mit einfachen Fragen durch deine Steuererklärung und hilft dir, all deine absetzbaren Kosten abzusetzen. Steuerspartipps inklusive!

Sprechblase

Häufig gestellte Fragen zum Absetzen der Unfallversicherung

Welche Versicherungen kann ich von der Steuer absetzen?

Grundsätzlich sind die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung und der Basisabsicherung der Kranken- und Pflegeversicherung immer absetzbar. Weitere Versicherungen sind nur dann absetzbar, wenn diese dich als Person versichern, Sachversicherungen sind damit also ausgeschlossen.
Bist du alleinstehend, dann wirken sich Beiträge zu sonstigen Versicherungen nur aus, wenn deine Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung die Grenze von 1.900 € nicht überschreiten. Bei Ehepaaren liegt die Grenze bei 3.800 €.
Keine Sorge, die Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung sind nicht bis dahin gedeckelt, diese werden voll angerechnet. Nur der Abzug sonstiger Versicherungen entfällt.

Lohnt es sich Unfallversicherungen abzuschließen, um Steuern zu sparen?

Nur um Steuern zu sparen, solltest du keine Versicherung abschließen. Wenn du all deine Ausgaben prüfst, findest du garantiert bessere Steuersparmöglichkeiten. Eine Unfallversicherung ist aber generell eine empfehlenswerte Absicherung.

Brauchst du Nachweise, um die Unfallversicherung von der Steuer abzusetzen?

Seit 2017 musst du keine direkten Nachweise mit deiner Steuererklärung abgeben. Dennoch sollte der Nachweis existieren. Du kannst einen Nachweis für all deine Beiträge bei der Versicherung anfragen. Deine Versicherung muss dir den Beitragsnachweis dann zusenden.

Du hast Fragen zu Steuerbot? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

support_bild.png

Dokument

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Dokument

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Dokument

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.

Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃

DISCLAIMER

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine:n zertifizierte:n Steuerberater:in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Das könnte dich auch interessieren



Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen