Teilfreistellung bei ETFs
Teilfreistellung bei ETFs
Teilfreistellung bei ETFs
☝️  Allgemeines

Teilfreistellung bei ETFs

Tim Groshaupt
Steuerberater
Uhr6 min Lesedauer
KalenderAktualisiert am: 17.05.2024

ETFs sind eine beliebte Anlageform, steuerlich sind sie aber nicht ganz so einfach, denn es kann zu einer Doppelbesteuerung kommen, die wir natürlich alle verhindern wollen. Mit einer Teilfreistellung kannst du die Doppelbesteuerung deiner ETF Gewine vermeiden!

Das Wichtigste zu Teilfreistellung bei ETFs in Kürze

  • 📈
    ETFs sind eine beliebte Anlageform, bei der es steuerliche Besonderheiten gibt.
  • ✌️
    Durch eine Teilfreistellung kannst du die Doppelbesteuerung deiner Gewinne vermeiden.
  • 🏦
    Die Vorabpauschale stellt ausschüttende und thesaurierende ETFs gleich, wodurch diese steuerlich gleich behandelt werden.
Fakten

1
  Was ist das Investmentsteuergesetz?

Das Investmentsteuergesetz ist ein Gesetz, welches dazu führt, dass alle ETFs und Investmentfonds steuerlich gleich behandelt werden. Das vereinfacht dir im Endeffekt die Steuererklärung und das Investieren 🤩

Was sind ETFs

Ein ETF ist eine Anlageform, bei der du mit wenig Geld nicht in einzelne Unternehmen, sondern in ganze Märkte investierst. Teilweise sind in einzelnen ETFs über 1.000 Unternehmen enthalten. Dadurch musst du dir keine Sorgen wegen Schwankungen oder Fehler einzelner Unternehmen machen, solange der gesamte Markt noch wächst 📈

Jetzt auch für 2023!

Steuerbot hat alle Updates für das Steuerjahr 2023. Mit Hilfestellungen und brandaktuellen Steuerinformationen wirst du in nur 20 Minuten durch die Steuererklärung geführt!

2
  Wie werden ETFs versteuert?

Für ETFs gibt es die gleichen Regeln bei der Besteuerung, wie bei anderen Kapitalerträgen. Auch hier fallen 25 % Abgeltungssteuer auf deine Gewinne an.

Versteuern von ausschüttenden ETFs

In der Regel werden Dividenden einmal im Jahr an dich ausgezahlt. Diese musst du dann versteuern. Es fallen die üblichen 25 % an.

Versteuern von thesaurierenden ETFs

Seit dem neuen Steuergesetz von 2018 gibt es steuerrechtlich keinen Unterschied mehr zwischen thesaurierenden und ausschüttenden ETFs. Das bedeutet, dass auch hier die üblichen 25 % Abgeltungssteuer anfallen.

Was ist die Vorabpauschale?

Die Vorabpauschale wurde eingeführt, um zu verhindern, dass thesaurierende ETFs steuerlich anders behandelt werden als ausschüttende ETFs. Es soll zu gerechterer Besteuerung von Investoren kommen, unabhängig von der Art der ETFs, in die letztlich investiert wird ⚖️

Durch die Vorabpauschale fallen also Steuern an, obwohl deine Gewinne durch thesaurierende ETFs sofort reinvestiert werden. Bevor das der Fall war, hatten thesaurierende ETFs einen steuerlichen Vorteil gegenüber ausschüttenden ETFs.

3
  ETF Steuerrechner

Oben konntest du die Theorie hinter der Besteuerung von ETFs lesen. Mit dem ETF Steuerrechner, den zendepot.de uns zur Verfügung gestellt hat, kannst du deine individuelle Situation nachrechnen.

4
  Teilfreistellung der Erträge von ETFs

Für die Anbieter von ETFs fallen 15 % Körperschaftsteuer auf Erträge an. Dazu fallen für dich noch 25 % Quellsteuer an. Um die Doppelbesteuerung aber vermeiden zu können, gibt es hier die sogenannte Teilfreistellung. Mit einem Freistellungsauftrag musst du je nach Anlageart weniger Steuern zahlen.

Infografik Steuerersparnis bei ETF Teilfreistellung

*des nach dem Freistellungsauftrag verbleibenden, zu versteuernden Gewinns

Hinweis

Fazit

Die Teilfreistellung soll dir dabei helfen, dass du nicht zu viele Steuern zahlst. Während die Teilfreistellung nur ein kleines Werkzeug ist, um diesen Zweck zu erfüllen, ist die Steuererklärung das wahrscheinlich beste Werkzeug, um weniger Steuern zu zahlen. Versuch es doch mal selbst, mit Steuerbot, denn mit Steuerbot erledigst du deine Steuererklärung in nur 20 Minuten und brauchst dabei keinerlei Fachwissen 🤩

Sprechblase

Häufige Fragen zur Teilfreistellung bei ETFs

Sind thesaurierende oder ausschüttende ETFs besser?

Der Unterschied zwischen den beiden ETF-Arten liegt darin, dass der Gewinn aus ausschüttenden ETFs direkt auf dein Konto kommt, während thesaurierende ETFs mit den Gewinnen sofort weiterinvestieren. Wenn du also mit deinen Gewinnen sparen möchtest, sind thesaurierende ETFs besser für dich geeignet, wenn du mit den Dividenden einen Kaffee trinken gehen willst, dann nimmst du ausschüttende ETFs ☕️

Wird der Sparpauschbetrag bei der Vorabpauschale angerechnet?

Ja, der Sparerpauschbetrag wird bei der Vorabpauschale angerechnet.

Wie funktioniert die Versteuerung von Altbeständen?

Bis 2017 wurden Altbestände (also Käufe vor dem Jahr 2009) nicht besteuert. Mittlerweile werden Gewinne durch den Verkauf von Altbeständen besteuert, aber es gibt hier einen besonderen Freibetrag in Höhe von 100.000 € 🤩

Du hast Fragen zu Steuerbot? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

Dokument

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Dokument

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Dokument

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.

Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃

DISCLAIMER

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine:n zertifizierte:n Steuerberater:in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen