Inflationsprämie – Wie bekommst du 3000 € steuerfrei?
Inflationsprämie – Wie bekommst du 3000 € steuerfrei?
Inflationsprämie – Wie bekommst du 3000 € steuerfrei?
🐖  Einnahmen

Inflationsprämie – Wie bekommst du 3000 € steuerfrei?

Pascal Eckel
Steuer-Experte
Uhr6 min Lesedauer
KalenderAktualisiert am: 17.05.2024

Pandemie, Krieg und steigende Kosten – in den letzten drei Jahren bleibt man von nichts verschont und die Gesellschaft im Gesamten leidet darunter. Um eine finanzielle Entlastung für die Bürger zu schaffen wurde daher eine steuer- und sozialabgabenfreie Prämie eingeführt.

Das Wichtigste zur Inflationsausgleichsprämie in Kürze

  • 🤑
    Die Inflationsprämie ist eine steuer- und sozialabgabenfreie Auszahlung.
  • 🧑🏼‍💼
    Jeder in einem Angestelltenverhältnis kann die Inflationsprämie ausbezahlt bekommen.
  • ☝🏼
    Es besteht kein gesetzlicher Anspruch hierauf. Der Arbeitgeber entscheidet, ob er diese auszahlt oder nicht.
  • 🪙
    Die Prämie muss nicht auf einmal ausgezahlt werden, sondern kann stückweise ausgezahlt werden.
Fakten

1
  Was ist die Inflationsausgleichsprämie?

Die Inflationsausgleichsprämie bzw. Inflationsprämie ist eine steuer- und sozialabgabenfreie Auszahlung für Arbeitnehmer, welche aufgrund der durch die Pandemie und den Krieg gestiegenen Kosten als Entlastung eingeführt wurde ⚖️

2
  Wie hoch ist die Inflationsprämie?

Die Höhe der Prämie liegt bei 3.000 €, welche nicht sofort in einer Summe ausgezahlt werden muss. Die Steuer- und Sozialabgabenbefreiung gilt jedoch auch nur bis zum 31.12.2024 🗓️ Der Arbeitgeber kann diese Prämie also bis zu diesem Datum gestückelt auszahlen.

Steuererklärung als Arbeitnehmer:in

Entwickelt für dich!

3
  Wer bekommt die Inflationsprämie?

Die Prämie kann jeder erhalten, der ein Arbeitnehmer 🧑🏻‍🏭 im Sinne des Steuerrechts ist. Also alle Personen, die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit erzielen.

4
  Wie wird die Inflationsprämie ausgezahlt?

Die Inflationsprämie wird von deinem Arbeitgeber ausgezahlt und die Auszahlung muss zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erfolgen.

Der Arbeitgeber kann also nicht einfach einen Monatslohn voll oder teilweise steuerfrei auszahlen.

Kann man damit sein Weihnachtsgeld steuerfrei erhalten?

Ist in deinem Arbeitsvertrag die Auszahlung von Weihnachtsgeld 🎅🏼 als 13. Gehalt explizit geregelt, dann kann das Weihnachtsgeld nicht steuerfrei ausgezahlt werden, da es ohnehin schon Teil des geschuldeten Arbeitslohns ist.

Jetzt auch für 2023!

Steuerbot hat alle Updates für das Steuerjahr 2023. Mit Hilfestellungen und brandaktuellen Steuerinformationen wirst du in nur 20 Minuten durch die Steuererklärung geführt!

5
  Musst du die Inflationsprämie in der Steuererklärung angeben?

Da die Inflationsprämie vollkommen steuer- und sozialabgabenfrei ist, musst du sie auch nicht in deiner Steuererklärung angeben. Du wirst durch den Erhalt der Prämie auch nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Steuerlich bleibt für dich also auch nach der Prämie alles so, wie es auch vorher war 🤩

Hinweis

Fazit

Die Inflationsprämie ist eine steuer- und sozialabgabenfreie Zahlung an Arbeitnehmer, die als Reaktion auf die durch Pandemie und Krieg verursachten steigenden Kosten eingeführt wurde. Sie beträgt 3.000 € und kann bis zum 31.12.2024 in Teilen vom Arbeitgeber ausgezahlt werden. Anspruchsberechtigt sind alle Personen, die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit erzielen. Die Prämie muss zusätzlich zum regulären Arbeitslohn gezahlt werden und kann nicht als Ersatz für bereits vertraglich vereinbarte Zahlungen, wie z.B. das Weihnachtsgeld, verwendet werden, sofern dieses als 13. Gehalt festgelegt ist.

Sprechblase

Häufig gestellte Fragen zur Inflationsprämie

Ist die Inflationsprämie verpflichtend für Arbeitgeber?

Nein, denn nicht alle Arbeitgeber können es sich leisten diese Prämie auszuzahlen.

Ist die Inflationsprämie komplett steuerfrei?

Sie ist nicht nur steuerfrei, sondern auch sozialabgabenfrei. Dein Arbeitgeber kann dir also ohne Mehrkosten 3.000 € netto überweisen.

Müssen die vollen 3.000 € ausgezahlt werden?

Nein, denn einerseits besteht kein Anspruch auf die Prämie andererseits ist der Freibetrag bis Ende 2024 geregelt. Der Arbeitgeber kann diese also auch stückeln.

Du hast Fragen zu Steuerbot? Schreib uns!

Unser Support steht dir jederzeit unter support@steuerbot.com zur Verfügung.

support_bild.png

Dokument

Garantierte Antwort in 24 Stunden

Wir machen keine leeren Versprechungen und halten uns dran.

Dokument

Professionell und Kompetent

Auf unsere ausgebildeten Steuerexperten:innen ist immer Verlass.

Dokument

Wie ein Freund

Denn mit Freunden ist das Leben schöner. Wir pflegen einen herzlichen und persönlichen Austausch mit dir.

Hat dir der Artikel weitergeholfen?

😞
😐
😃

DISCLAIMER

Wir machen keine Steuerberatung. Wir ersetzen keine:n zertifizierte:n Steuerberater:in. Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr Infos dazu findest du in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Geld kommt angeflogen

Sichere dir noch heute deine Rückerstattung

Jetzt Steuererklärung machen